August 1950: Die historische Premiere von Ferdy Kübler

Am 7. August vor 65 Jahren gewann Ferdy Kübler als erster Schweizer die Tour de France. Nach 4774 Kilometern fuhr die Schweizer Rad-Legende als Sieger in Paris ein.

Video «Rad: Ferdy Küblers Triumph an der Tour de France» abspielen

Ferdy Kübler gewinnt die «Grande Boucle» 1950

1:39 min, vom 6.8.2015

Als umjubelter Gesamtsieger der 37. Tour de France hatte Ferdy Kübler am Ende 9:30 Minuten Vorsprung auf den Niederländer Stan Ockers. Der Franzose Louison Bobet auf Rang 3 lag bereits 22:19 Minuten hinter dem «Adler von Adliswil» zurück. «Ich dachte nur eines: Jetzt nicht stürzen. Sonst ist alles kaputt», erinnerte sich Kübler 2009 an seine Triumphfahrt zur Pferderennbahn von Paris.

Video «Serie Ferdy Kübler - Teil 1» abspielen

Die Erinnerungen von Ferdy Kübler

3:52 min, aus sportaktuell vom 22.7.2009

Kübler hatte das Maillot jaune auf der 12. Etappe übernommen, nachdem sich die Italiener um Gino Bartali und Fiorenzo Magni aus Protest aus dem Rennen zurückgezogen hatten. Vor allem Bartali war immer wieder von fanatischen Zuschauern attackiert worden.

Drei Etappensiege

Die Basis für den Gesamtsieg legte Kübler bei den beiden Einzelzeitfahren (6. und 20. Etappe), die er gewinnen konnte. Zudem holte er sich mit der 16. Etappe nach Nizza einen weiteren Tagessieg.

Kübler und Hugo Koblet (1951) sind bis heute die einzigen Schweizer Sieger der Tour de France geblieben.