Zum Inhalt springen
Inhalt

Rad Cancellara: «Relaxed und konzentriert an die Tour de Suisse»

17 Schweizer, 3 Bergankünfte, 1 Abschied: Die Tour de Suisse verspricht in diesem Jahr viel Spektakel.

Legende: Video Schweizer an der Tour de Suisse vom Ehrgeiz angetrieben abspielen. Laufzeit 02:28 Minuten.
Aus sportaktuell vom 01.06.2016.

Die 80. Tour de Suisse mit Start in Baar am 11. Juni und Abschluss in Davos am 19. Juni ist stark auf Fahrer mit sehr guten Kletter-Fähigkeiten zugeschnitten. So enden von den 9 Etappen gleich 3 in Serie mit Bergankünften.

Unter den 17 gemeldeten einheimischen Startern befinden sich neben Matthias Frank, dem Zweiten von 2014, als bekannteste Fahrer Michael Albasini sowie Fabian Cancellara. «Die letzte Tour de Suisse zu fahren, macht es schon speziell», sagt der Ende Saison zurücktretende Berner.

Legende: Video Cancellara: «Der Prolog sollte mir liegen» abspielen. Laufzeit 04:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.06.2016.

Am ehesten Chancen auf einen Etappensieg sieht er in den zwei Prüfungen gegen die Uhr. Vor allem das Auftakt-Zeitfahren über 6,4 km in Baar «hat eine optimale Distanz für mich», so Cancellara.

Albasini sieht die diesjährige Tour de Suisse zweigeteilt: «Die ersten Etappen sind vom Profil her besser für unser Team geeignet, das keinen Fahrer fürs Gesamtklassement in den Reihen hat.»

Legende: Video Albasini: «Lässig, vor der Familie zu fahren» abspielen. Laufzeit 03:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.06.2016.

Etappenplan Tour de Suisse

1. Etappe
Prolog in Baar
6,4 km
2. EtappeBaar - Baar
187,6 km
3. EtappeGrosswangen LU - Rheinfelden AG
192,6 km
4. EtappeRheinfelden - Champagne VD
193 km
5. EtappeBrig-Glis VS - Cari TI
126,4 km
6. EtappeWeesen SG - Amden SG
162,8 km
7. EtappeArbon TG - Sölden AUT
224,3 km
8. EtappeZeitfahren in Davos
16,8 km
9. EtappeDavos - Davos
117,7 km