Zum Inhalt springen

Header

Video
Cancellara an der Tour: 29 Tage in Gelb
Aus Sport-Clip vom 16.07.2016.
abspielen
Inhalt

Rad Cancellaras letzte Chance auf noch mehr Tour-Ruhm

Seit 2004 hat Fabian Cancellara der Tour de France mehrfach den Stempel aufgedrückt. Am Montag könnte der Berner nochmals eine Etappe prägen – bei seiner Abschiedsvorstellung und vor Heimpublikum.

Fabian Cancellara und die Tour de France – das war eine lang anhaltende Liaison. 7 Mal ist der heute 35-Jährige die «Grande Boucle» bislang zu Ende gefahren.

29 Tage in Gelb (verteilt auf die Zeitspanne von 11 Jahren) und 8 Etappensiege schmücken sein imposantes Palmarès. Die wichtigsten Tour-Stationen von «Spartacus» im Schnelldurchlauf:

  • 2004: Bei seinem Debüt ist er mit 23 Jahren der jüngste Fahrer im Feld. Und derjenige, dem von Anfang an die Aufmerksamkeit gewiss ist. Denn Cancellara gewinnt das Auftakt-Zeitfahren in Lüttich und erobert das gelbe Trikot.
  • 2007: Wiederum siegt er im Prolog, doppelt später mit einem Tageserfolg nach und behält das Leadertrikot bis in die Alpen.
Video
Das unschöne Ende
Aus Sport-Clip vom 06.07.2015.
abspielen
  • 2009: Ein Etappensieg und erneut fast eine Woche im Maillot jaune.
  • 2012: In Belgien schliesst sich der Kreis. Denn der Zeitfahrspezialist ist erneut in Lüttich zum TdF-Start in der Prüfung gegen die Uhr der Schnellste.
  • 2015: Die Liebesbeziehung geht abrupt zu Ende. So bringt diesmal das Gelbe Trikot Cancellara kein Glück. Er stürzt im 3. Teilstück schwer, bricht sich 2 Lendenwirbel und muss aufgeben.

Cancellaras Krise auf der 15. Etappe

Kommt es zur grossen Versöhnung?

Cancellara bestreitet aktuell seine letzte Tour de France. Am Montag könnte es im 16. Teilstück zum glorreichen Schlusspunkt kommen. Auf der 209 km langen Flachetappe in seinen Heimatkanton bietet sich dem Klassikerjäger die letzte Chance, um seine Bilanz aufzupolieren.

Das Finale durch die Altstadt ist auf seine Fähigkeiten zugeschnitten. Doch der Berner gibt sich bewusst bedeckt, lieber möchte er seine Beine sprechen lassen.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur Tour de France

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die 16. Etappe mit Zielort Bern am Montag ab 13:50 Uhr live auf SRF zwei sowie auf srf.ch/sport im Stream mit Ticker.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Valentin Vieli  (Valentin Vieli)
    Mit dem jetzigen Kräfteverhältnis in der Tour und einem nicht in Bestform fahrenden Cancellara liegt ein Sieg auch in Bern nicht drin. Ausnahme: sein Team lässt sich diesen Etappensieg etwas kosten! Absprachen dieser Art sind im Rasport nichs Neues und ich fände, für einen Etappensieg von Cancellara auch nichts Verwerfliches. Die Lösung ist einfach: man lässt eine Ausreissergruppe mit Cancellara ziehen und am Schluss treten nicht mehr alle so kräftig in die Pedalen. Anders geht es nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Boris Weibel  (Boris Weibel)
    fabian der beste botschafter der schweiz!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mario Serratore  (marser)
    Geniesse deine Fahrt heute, Fabian. Das Resultat ist unwichtig, du hast genug geleistet und erreicht in deiner Karriere! Vielen Dank für all die schönen Emotionen die du uns geschenkt hast!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen