Contadors Krönung zum Abschluss – Froome vor Gesamtsieg

Alberto Contador hat am zweitletzten Tag seiner Profi-Karriere einen grossen Sieg gefeiert. Der Spanier gewann die 20. Etappe der Vuelta solo. Chris Froome ist der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen.

Video «Contadors persönliches Schlussbouquet an der Vuelta» abspielen

Contadors persönliches Schlussbouquet an der Vuelta

0:16 min, vom 9.9.2017

Am Sonntag bestreitet Alberto Contador mit der Schlussetappe der Vuelta sein allerletztes Profirennen. Am Tag zuvor feierte der 34-jährige Spanier in der 20. Etappe noch einmal einen grossen Sieg.

Contador konnte die Königsetappe der Spanien-Rundfahrt für sich entscheiden. Im knallharten, 12,5 km langen Schlussaufstieg auf den l'Alto de l'Angliru setzte er noch einmal seine letzten Kräfte frei. Contador rettete 17 Sekunden auf Wout Poels (Ho) ins Ziel.

Froomes Triumph perfekt

Chris Froome wird der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen sein. Der Brite, der bereits an der Tour de France triumphiert hatte, kam zeitgleich mit Poels als 3. ins Ziel und baute den Vorsprung auf den ersten Verfolger Vincenzo Nibali noch einmal aus. Froomes Vorsprung beträgt neu 2:15 Minuten.

Bei der Vuelta werden in der Schlussetappe traditionsgemäss keine Attacken mehr auf den Leader lanciert.

Küng auf Podestkurs

Für Stefan Küng stehen die Chancen gut, dass er die 14. Auflage der Grossbritannien-Rundfahrt auf dem Podest beendet. Küng gewann auf dem 6. Teilstück einen Zwischensprint und damit wichtige Bonifikationssekunden. Er liegt in der Gesamtwertung neu auf dem 2. Rang. Am Sonntag folgt die 7. und letzte Etappe.