Dank Schurters Finish: Schweiz ist Staffel-Weltmeister

Die Schweiz hat im Teamwettkampf an der Mountainbike-WM im australischen Cairns die Goldmedaille gewonnen.

Über eine Minute betrug der Rückstand der Schweiz auf die führenden Kanadier, ehe Nino Schurter als Schlussfahrer auf die 5. und letzte Runde ging. Der Bündner trat mit seiner unwiderstehlichen Pace in die Pedale und holte Sekunde um Sekunde auf.

Am Ende drehte der Weltmeister und Olympiasieger den Rückstand in einen Vorsprung von 24 Sekunden auf das zweitplatzierte Dänemark. Zeitgleich auf Platz 3 klassierte sich Frankreich.

Auf der 4. Runde hatte sich bereits Jolanda Neff von Platz 7 auf 2 vorarbeiten können. Die Nachwuchsfahrer Filippo Colombo (U23), Joel Roth (U21) und Sina Frei (U23), die das Schweizer Quintett komplettierten, hatten zuvor den Rückstand in Grenzen halten können. «Meine Teamkollegen haben es mir richtig einfach gemacht», lobte Schurter das Schweizer Team.

Schurters Zieleinfahrt