Der Rekordmann, der sich am Leiden anderer vergnügt

Niemand weist in der Geschichte der Tour de Suisse mehr Tagessiege auf als Peter Sagan. 13 Etappen entschied der Slowake bereits für sich. Einiges spricht heute für den 14. Triumph.

Im Sprint nach Bern an der Tour de France 2016 war Peter Sagan nicht zu bezwingen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Einmal mehr in Grün Im Sprint nach Bern an der Tour de France 2016 war Peter Sagan nicht zu bezwingen. Reuters

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die 3. Etappe der Tour de Suisse von Menziken nach Bern heute live ab 15:50 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App im Stream mit Ticker.

«Wenn du merkst, dass die anderen leiden und du sie abhängen kannst, dann leidest du mit Vergnügen», wurde Peter Sagan in einem Interview der SonntagsZeitung zitiert.

Seine bisher insgesamt 93 Profisiege lassen darauf schliessen, dass der Slowake dieses «Vergnügen» schon sehr oft verspüren konnte. Nicht zuletzt auch an der Tour de Suisse, bei der er auch in diesem Jahr wieder am Start ist.

Peter Sagan verteidigte 2016 in Doha seinen Weltmeistertitel von 2015 im Strassenrennen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Titelverteidigung Der Slowake verteidigte 2016 in Doha seinen Weltmeistertitel von 2015 im Strassenrennen. Getty Images

Alleiniger Rekordhalter

Seit 2011 gewann Sagan in jedem Jahr mindestens eine Etappe an der Schweizer Rundfahrt. Insgesamt kamen so für den Sprinter und Allrounder 13 Tagessiege zusammen. Mit seinen 2 Erfolgen im vergangenen Jahr überflügelte der 27-Jährige die 11 Siege von Ferdy Kübler, Hugo Koblet und Fabian Cancellara und stieg damit zum alleinigen Rekordsieger auf.

Folgt heute der nächste Streich?

Die Chancen, die Rekordmarke weiter auszubauen, stehen für Sagan gut. Die nächste Gelegenheit bietet sich ihm bereits heute, wenn sich das Feld nach dem Startwochenende in Cham in der 3. Etappe von Menziken nach Bern bewegt.

Mit seinen Stärken im Sprint scheint die heutige TdS-Etappe wie zugeschnitten auf Sagan. Die 159,3 km lange Strecke weist kaum topografische Schwierigkeiten auf. Zudem ist das Finale praktisch identisch mit jenem der Tour-de-France-Etappe 2016. Damals lautete der Sieger ... Peter Sagan.

Video «Sagan triumphiert bei TdF-Ankunft in Bern» abspielen

2016: Sagan triumphiert bei TdF-Ankunft in Bern

5:21 min, aus sportaktuell vom 18.7.2016

Sendebezug: SRF info, sportlive, 11.06.2017, 15:55 Uhr