Die Tour de Romandie 2017 geht an Richie Porte

Der Schlusspunkt der Tour de Romandie, das Zeifahren in Lausanne, ist zu einer Beute von Primoz Roglic geworden. Den Gesamtsieg schnappte sich derweil Richie Porte.

Video «Richie Porte gewinnt die Die Tour de Romandie» abspielen

Richie Porte gewinnt die Die Tour de Romandie

3:05 min, aus sportpanorama vom 30.4.2017
  • Der Tagessieg beim abschliessenden Zeitfahren ging an den Slowenen Primoz Roglic (Lotto NL-Jumbo), der Richie Porte und Tejay van Garderen (beide BMC) auf die weiteren Ränge verwies.
  • Die Gesamtwertung schnappte sich damit Porte, welcher den zuvor führenden Simon Yates noch abfangen konnte.
  • Stefan Küng holt sich das grüne Trikot für den besten Sprinter der Tour.

Der Kolumbianer Nairo Quintana, in diesem Jahr nicht in der Westschweiz am Start, hat einen würdigen Nachfolger gefunden: Auf den Sieger der Tour de Romandie 2016 folgte Richie Porte. Der BMC-Fahrer ist der 3. Australier, welche die Westschweiz-Rundfahrt für sich entscheiden kann.

Küng: «So ein Trikot ist immer schön»

1:53 min, vom 30.4.2017

Im abschliessenden Rennen gegen die Zeit über 17,9 km klassierte sich Porte auf dem 2. Rang hinter Roglic. Damit fing er Yates, der 12. wurde, noch ab und distanzierte ihn um 21 Sekunden.

Froome und die Schweizer zurück

Noch nicht in absoluter Topform präsentierte sich Favorit Chris Froome. Er wurde in Lausanne 9. und landete in der Tour-Gesamtwertung auf Rang 18. Auch die Schweizer gehörten nicht zu den Schnellsten: Stefan Küng (+1:07) wurde 21., Mathias Frank (+1:41) 44. Frank schloss die Tour damit als 33. und bester Schweizer ab. Die anderen Schweizer landeten jenseits der besten 50. Küng durfte sich als bester Sprinter über den Gewinn des grünen Trikots freuen.

Gesamt-Klassement

1.
Richie Porte
17:16,00
2.
Simon Yates
+0,21
3.Primoz Roglic
+0,26
4.Fabio Felline+0,51
5.Ion Izagirre
+1,03
6.Tejay van Garderen
+1,16
7.Wilco Kelderman
+1,21
...
18.Chris Froome
+1,55
33.Mathias Frank
+2,58
61.Danilo Wyss
+9,30

Sendebezug: SRF info, sportlive, 30.4.2017, 13:45 Uhr