Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ein Jahr voller Highlights Saisonstart für Hirschi – brilliert er auch im 2021?

Der 22-jährige Berner greift verspätet in die Rad-Saison ein. Nach 2020 wird er heuer erst recht im Fokus stehen.

Marc Hirschi.
Legende: Shooting Star der letzten Saison Marc Hirschi. Keystone

Marc Hirschi war die Entdeckung der letztjährigen Rad-Saison. Der 22-jährige Berner verblüffte mit starken Leistungen. Zu seinen Erfolgen gehörten:

  • Sieg bei der Flèche Wallonne
  • 2. bei Lüttich-Bastogne-Lüttich
  • 3. im WM-Strassenrennen
  • Kämpferischster Fahrer der Tour de France
  • Schweizer Radsportler des Jahres

Nun startet Hirschi bei der Katalonien-Rundfahrt (22. bis 28. März) in die neue Saison – endlich. Denn sein Einstieg ins Radjahr 2021 zog sich hin.

Der «Kylian Mbappé des Radsports», wie Hirschi von Fabio Cancellara betitelt wurde, tritt für einen neuen Arbeitgeber in die Pedale, dem UAE Team Emirates. Der Wechsel zur Equipe um Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar kam überraschend. Über die Gründe wurde Stillschweigen vereinbart. Sicher ist: Hirschi wird deutlich mehr verdienen als zuvor beim Team Sunweb.

Mit der Katalonien-Rundfahrt wird Hirschis aufregende Saison lanciert. Besonders dick angestrichen in seiner Agenda: Die Ardennenklassiker, die Tour de Suisse, die Tour de France sowie das das olympische Strassenrennen in Tokio.

Video
Archiv: Hirschi gewinnt die Flèche Wallonne
Aus sportflash vom 30.09.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Ä Steilä Griech vo Ittige! Haut ä Bärner. Das si äbä aues steili Griechä! Nüt isch so schön wie Eiger, Mönch u Bärn!