Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Kampf mit dem Mont Ventoux
Legende: Kampf mit dem Berg Der TdF-Tross kraxelt 2013 zum Mont Ventoux hoch. Imago
Inhalt

Rad Eine Hitzewüste zeigt die kalte Schulter: Der Mont Ventoux

Ausgerechnet am französischen Nationalfeiertag machen sich die Rad-Cracks der Tour de France auf, den berühmt-berüchtigten Mont Ventoux zu bezwingen. Der Berg, der am Donnerstag aufgrund von starken Winden nicht ganz bezwungen werden kann, hat bereits unzählige Geschichten geschrieben. Eine Auswahl.

«Der Ventoux ist Gott des Bösen, dem Opfer gebracht werden müssen», schrieb der französische Philosoph und Radsport-Fan Roland Barthes einst über den Mont Ventoux. Beim Aufstieg auf den 1912 Meter hohen «Giganten der Provence» erwartet die Radfahrer eine Mischung aus knallharter Sonne und sturmartigen Winden.

Wegen Wind: Etappe verkürzt

Aufgrund eben dieser Winde musste die Etappe vom Donnerstag allerdings verkürzt werden. Neu bildet das Chalet Reynard den Schluss der Etappe, der Anstieg ist noch 15,4 km lang.

Unzählige sind an diesem Berg bereits in die Knie gezwungen worden, einige wenige konnten dagegen Triumphe feiern: Die 5 grössten Geschichten am legendären Mont Ventoux.

Sendebezug: SRF zwei, Tour de France, 14.07.2016 14:10 Uhr