Erfolgreiche Flucht: Majka siegt in Cauterets

Tinkoff-Saxo-Fahrer Rafal Majka hat die 11. Etappe der Tour de France gewonnen. Der polnische Bergspezialist zog beim legendären Tourmalet allen davon und feierte seinen 3. Etappensieg bei der «Grande Boucle». Chris Froome verteidigte sein Leader-Trikot.

Video «Rad: Tour de France, 11. Etappe» abspielen

Majkas Solo-Sieg in Cauterets

4:38 min, aus sportaktuell vom 15.7.2015

Einmal mehr bewies Rafal Majka seine Kletter-Qualitäten. Der letztjährige Bergpreisgewinner schlug beim Aufstieg zum Col du Tourmalet zu: Beim 5. von insgesamt 6 klassifizierten Bergen liess er die Konkurrenz aus einer 7-köpfigen Ausreisser-Gruppe hinter sich und feierte in Cauterets nach rund 5 Stunden einen ungefährdeten Solo-Sieg.

Majkas entscheidender Angriff am Tourmalet

0:14 min, vom 15.7.2015

Zurück in der Bergwertung

Am nächsten kamen dem Polen Daniel Martin aus Irland (eine Minute zurück) und der überraschende deutsche Meister Emanuel Buchmann (+1:23 Minuten). Keiner der 3 Fahrer ist Anwärter auf den Gesamtsieg. Majka, der 2014 bereits 2 Tour-Etappen für sich entscheiden konnte, hat sich mit 31 gewonnenen Punkten jedoch wieder ins Gespräch um das Bergpreis-Trikot gebracht.

Im Moment des Triumphs dachte Majka auch an seinen an Hodenkrebs erkrankten Teamkollegen: «Dieser Sieg ist für Ivan Basso.»

Stabiles Gesamtklassement

Gesamtleader Chris Froome genoss in den Pyrenäen die starke Unterstützung seines Sky-Teams. Der Brite traf an der Spitze des Feldes mit über 5 Minuten Rückstand auf den Sieger im Ziel ein. In der Gesamtwertung konnten seine nächsten Verfolger Tejay Van Garderen (+2:52 Minuten) und Nairo Quintana (+3:09 Minuten) keine Zeit gutmachen.

Zeitgleich mit Froome traf auch der Schweizer Matthias Frank in Cauterets ein. Damit konnte er sich auf Gesamtrang 12 verbessern und liegt neu nur noch 2:21 Minuten hinter den Top 10.

Video «Rad: Tour de France, 11. Etappe, Interview Majka» abspielen

«Dieser Sieg ist für Ivan Basso» - Majka im Interview

2:18 min, vom 15.7.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.07.15 15:30 Uhr