Zum Inhalt springen

Rad Frank muss aus Tour de Suisse aussteigen

Die Tour de Suisse ist für Mathias Frank nach 5 Etappen bereits vorbei. Der Luzerner muss wegen einer Erkältung Forfait geben.

IAM-Profi Mathias Frank.
Legende: Muss die Tour beenden Mathias Frank. Keystone

Mitfavorit Mathias Frank muss die Tour de Suisse vor dem Start zur 6. Etappe von Weesen nach Amden aufgeben. Der Luzerner hat sich noch nicht von einer hartnäckigen Kombination aus Bronchitis und Nasennebenhöhlenentzündung erholt, wie sein Team IAM Cycling mitteilte.

Saisonziel nicht gefährden

Franks Team entschloss sich zu diesem Schritt, um die bevorstehenden Saisonziele des 29-Jährigen nicht zu gefährden. Frank hatte bereits im Vorfeld erklärt, den Fokus auf die Tour de France zu legen.

Wegen der starken Erkältung hatte der IAM-Profi in der 5. Etappe der Tour de Suisse beim finalen Anstieg über eine Minute auf Tagessieger Darwin Atapuma eingebüsst.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Emil Metthez, Lausen
    Ich wünsche Mathias Frank gute Besserung. Denke das war ein guter Entscheid, zuerst kommt die Gesundheit. Wir können von Mathias Frank sicherlich noch einige Erfolge erwarten und darauf freue ich mich besonders. Milo Metthez aus Lausen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ruedi, Winterthur
    Jaja, die Radsportler und ihre Ausreden... Da wirkte das genommene Mittel nicht zur rechten Zeit und dann ist natürlich der Gesamtsieg schon weg. Er wäre ja blöd, wenn er noch bis zum Schluss fahren würde. Besser jetzt schon einen Doping-Plan für TdF erstellen, alle Zuschauer und Fans werden an der Nase herumgeführt! :-(
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von André Wittwer, Thun
      Mit so einem Kommentar würde ich wohl auch nur den Vornamen posten... Generell kann man für keinen Sportler, Manager oder selten genug für Menschen die Hand ins Feuer legen... Aber solch generelle Anschuldigungen sind einfach Charakterschwach oder Zeugen von fehlendem Interesse. Daumen runter.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Astrid Etter, Reiden
      sollten gar nicht veröffentlicth werden. Mathias Frank kommt aus einer Nachbarsgemeinde von mir und ist ein sehr sympatische Sportler, der vor allem auf dem Boden geblieben ist. Wenn man sich den Radsport nur ansieht das man dumm meckern kann wegen Dopings dann lässt man es besser bleiben. Und genau Daumen nach unten.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Astrid Etter, Reiden
      Irgendwie ist mein halber Text verloren gegangen unten. Ich schrieb: Herr Wittwer da kann ich Ihnen nur recht geben, solche Kommentare sollten gar nicht veröffentlich werden
      Ablehnen den Kommentar ablehnen