Gaviria siegt und übernimmt Leader-Trikot

Fernando Gaviria hat die 3. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Der Kolumbianer setzte sich nach 148 km von Tortoli nach Cagliari im Sprint einer Ausreissergruppe durch und löst André Greipel als Gesamtführenden ab.

Video «Gaviria triumphiert bei der 3. Giro-Etappe» abspielen

Gaviria triumphiert bei der 3. Giro-Etappe

2:11 min, aus sportpanorama vom 7.5.2017

Im Sprint einer siebenköpfigen Fluchtgruppe setzte sich Gaviria vor dem Deutschen Rüdiger Selig und dem Italiener Giacomo Nizzolo durch. Gavirias Teamkollegen von Quickstep-Floors hatten rund 10 km vor dem Ziel die Vorentscheidung herbeigeführt. Bei heftigem Seitenwind hatten sie dafür gesorgt, dass sich eine knapp ein Dutzend Fahrer umfassende Spitzengruppe vom Feld lösen konnte.

Greipel im Pech

Dank den Bonussekunden für den Sieg übernahm Gaviria die Führung im Gesamtklassement. Er liegt 9 Sekunden vor dem bisherigen Leader André Greipel. Der Deutsche, der die Maglia Rosa erst am Samstag erobert hatte, bekundete Pech: In der entscheidenden Phase war er mit seinem Schuh aus dem Pedal gerutscht und hatte den Anschluss an die Spitzengruppe um Gaviria verloren.

Nach dem Giro-Auftakt auf Sardinien folgt am Montag der erste Ruhetag. Am Dienstag endet auf Sizilien die 4. Etappe beim Ätna mit der ersten Bergankunft.