Geschwächter Cancellara verpasst die Maglia Rosa

Fabian Cancellara hat sich beim Auftaktzeitfahren des 99. Giro d'Italia mit dem 8. Rang begnügen müssen. Tom Dumoulin eroberte das rosa Trikot in einem Hundertstelkrimi.

Video «Cancellara ohne Siegchancen beim Giro-Auftakt» abspielen

Cancellara ohne Siegchancen beim Giro-Auftakt

2:39 min, aus sportaktuell vom 6.5.2016

Für Fabian Cancellara hat sich der Traum von der Maglia Rosa (noch) nicht erfüllt. Der Berner musste sich beim Auftaktzeitfahren im niederländischen Apeldoorn mit dem 8. Platz zufrieden geben. Am Ende fehlten dem Berner 14 Sekunden auf die Bestzeit des Niederländers Tom Dumoulin.

Cancellara hatte die 9,8 Kilometer lange Strecke nicht in Vollbesitz seiner Kräfte in Angriff nehmen können. Noch am Vortag lag der 35-Jährige mit Magenproblemen und Fieber im Bett. «Ich habe das Maximum herausgeholt, mehr lag heute einfach nicht drin», sagte Cancellara nach dem Rennen.

Dumoulin im Glück, Küng im Pech

Dumoulin, der erste Träger der Maglia Rosa, absolvierte den topfebenen Parcours in einer Zeit von 11:03 Minuten und war damit nur um Sekundenbruchteile schneller als der überraschende Slowene Primoz Roglic auf Rang 2. Dritter wurde Andrey Amador aus Costa Rica.

Küng im Pech

0:40 min, vom 6.5.2016

Während Silvan Dillier als Zehnter ein ausgezeichnetes Zeitfahren ablieferte, bekundete BMC-Teamkollege Stefan Küng viel Pech. Kurz nach der Zwischenzeit bei Kilometer 4,8 kam der Ostschweizer in einer scharfen Rechtskurve zu Fall und verspielte damit sämtliche Chancen auf den Sieg. Vor seinem Sturz hatte Küng nur eine Sekunde hinter der Bestzeit gelegen, am Ende resultierte Platz 34.

Sendebezug: Radio SRF 1, Bulletin von 17:00 Uhr, 05.05.2016