Marvulli: Ende Saison ist Schluss

Der Zürcher Radfahrer Franco Marvulli tritt Ende Saison vom Spitzensport zurück. Die grössten Erfolge des knapp 35-Jährigen waren vier WM-Titel sowie Olympia-Silber 2004.

«Nach 20 Jahren ist der Zeitpunkt gekommen, um sportlich kürzer zu treten», sagte Franco Marvulli in Glattfelden-Zweidlen anlässlich einer Medienkonferenz zu den Zürchern Sixdays-Nights. «Ich habe in meiner Karriere viel erreicht und verspüre Lust, etwas Neues zu machen»

Anfang und Ende in Oerlikon

Sein letztes offizielles Rennen wird das Sixdays Anfang Februar in Kopenhagen sein. Den finalen Einsatz hat Marvulli später 2014 auf der offenen Rennbahn in Oerlikon. «Das habe ich versprochen. Ich habe dort meine Karriere begonnen und möchte sie dort auch beenden.»

Marvulli gewann in seiner Karriere 31 Mal ein Sechstagerennen, 3 Mal triumphierte er an seinem Heimrennen in Zürich, wo er vom 27. bis 30. November letztmals antritt.

Olympia-Silber und WM-Titel

Einer von Marvullis grössten Erfolgen war der Gewinn der Olympia-Silbermedaille in Athen 2004 an der Seite von Bruno Risi. Der 35-Jährige sicherte sich zudem vier WM-Titel: 2002 und 2003 im Scratch sowie 2003 und 2007 in der Kategorie Madison (jeweils mit Risi). Daneben gewann Marvulli 7 Mal EM-Gold (2 davon bei den Amateuren) und nicht weniger als 33 Schweizer Meistertitel in verschiedenen Disziplinen.

Video «Interview mit Franco Marvulli» abspielen

Interview mit Franco Marvulli

2:59 min, vom 6.11.2013