Michael Schär gewinnt in Utah

Michael Schär hat die 2. Etappe der Utah-Tour gewonnen. Nach einem 60-km-Solo rettete der Luzerner aus dem BMC-Racing-Team zwei Sekunden seines Vorsprungs über die Ziellinie.

Michael Schär Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Michael Schär Der Luzerner hat Grund zur Freude (hier ein Archivbild). EQ Images

In der mit 210 km längsten Etappe der Rundfahrt durch den US-Bundesstaat Utah, die am Sonntag in Park City endet, gehörte Schär von Beginn an zu den Protagonisten. Der 27-jährige Luzerner war Teil einer Gruppe von sechs Fahrern, die sich schon früh vom Feld absetzte. Auf den letzten 60 Kilometern war Schär alleine unterwegs.

Trotz Krämpfen zum Sieg

Am Ende der letzten Steigung rund 38 Kilometer vor dem Ziel betrug Schärs Vorsprung auf das Feld noch rund vier Minuten, ehe dieser kontinuierlich zu schmelzen begann. Von Krämpfen geplagt, rettete der Gesamt-43. der diesjährigen Tour de France am Ende einen Vorsprung von zwei Sekunden ins Ziel in der Ortschaft Torrey.

Dank seinem ersten Saisonsieg stiess Schär im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Er liegt zwei Sekunden hinter Leader Jure Kocjan (Sln), der den Sprint des Feldes für sich entschied.