Mit Dillier und Lokomotive Küng zu WM-Gold?

Am Sonntag beginnt mit dem Mannschaftszeitfahren die Strassen-WM im norwegischen Bergen. Ein Schweizer Duo soll dem amerikanisch-schweizerischen BMC-Team dort zum Titel verhelfen.

Video «Küng und Dillier streben mit BMC nach WM-Gold» abspielen

Küng und Dillier streben mit BMC nach WM-Gold

0:58 min, vom 16.9.2017

Stefan Küng und Silvan Dillier gehören für die 42,5 km lange Prüfung gegen die Uhr zum Aufgebot des BMC-Teams. Mit ihrer Vergangenheit im Bahnvierer ist das Duo prädestiniert für den Wettbewerb, der erst seit 2012 in dieser Form durchgeführt wird.

Bereits 2014 (mit Dillier) und 2015 (mit Dillier und Küng) hatte BMC das WM-Mannschaftszeitfahren für sich entschieden. Die restlichen drei Austragungen wurden eine Beute von Etixx-Quick Step.

Küng und Dennis als Lokomotive

«Nach dem zweiten Rang im vergangenen Jahr werden wir erst recht alles dafür geben, wieder zu gewinnen», so Küng, der zusammen mit dem Australier Rohan Dennis die Rolle der Lokomotive übernehmen soll. Dennis war in den beiden Zeitfahren an der Tour de Suisse der Einzige, der den 23-jährigen Thurgauer jeweils bezwingen konnte.

Ein Wort um den WM-Titel mitreden möchte auch das Team Sky, das mit dem Tour-de-France-Gewinner Chris Froome sowie dem ehemaligen Zeitfahr-Weltmeister Wassili Kirijenka antritt.

Das Programm der Strassen-WM

Sonntag, 17.9.
Mannschaftszeitfahren UCI-Teams (42,5 km)
Stefan Küng, Silvan Dillier (BMC)
Reto Hollenstein (Katjuscha)
Montag, 18.9.
Zeitfahren U19-Juniorinnen (16,1 km)

Zeitfahren U23-Junioren (21,1 km)
Lara Krähemann

Marc Hirschi, Martin Schäppi
Dienstag, 19.9.
Zeitfahren U19-Junioren (21,1 km)

Zeitfahren Frauen (21,1 km)
Mauro Schmid, Valère Thiébaud

Ramona Forchini, Marlen Reusser
Mittwoch, 20.9.
Zeitfahren Männer (31 km)
Stefan Küng, Reto Hollenstein
Freitag, 22.9.
Strassenrennen U19-Juniorinnen (76,4 km)

Strassenrennen U23-Junioren (191 km)
Lara Krähemann

Marc Hirschi, Gino Mäder, Patrick Müller, Lukas Rüegg
Samstag, 23.9.
Strassenrennen U19-Junioren (133,8 km)

Strassenrennen Frauen (152, 8 km)
Ruben Eggenberg, Mauro Schmid, Valère Thiébaud, Alex Vogel, Alexandre Balmer
Nicole Hanselmann, Linda Indergand, Ramona Forchini
Sonntag, 24.9.
Strassenrennen Männer (267, 5 km)
Silvan Dillier, Stefan Küng, Fabian Lienhard, Michael Schär, Michael Albasini, Gregory Rast