Zum Inhalt springen
Inhalt

Rad Pozzovivo stürzt, Leader Matthews siegt

Für Mitfavorit Domenico Pozzovivo erlitt auf der 3. Etappe des Giro d'Italia bei einem schweren Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma. Der Australier Michael Matthews setzte sich in Sestri Levante im Sprint durch und baute seine Führung im Gesamtklassement damit aus.

Legende: Video Der Sprint in Sestri Levante abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.05.2015.

Die Bilder liessen Schlimmes befürchten: Domenico Pozzovivo stürzte auf der letzten Abfahrt der 3. Giro-Etappe. Der Italiener fiel auf das Gesicht und blieb auf dem Asphalt liegen. Mit der Ambulanz wurde er in ein Spital transportiert.

Legende: Video Der Sturz von Pozzovivo abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.05.2015.

Diagnose: Schädel-Hirn-Trauma

Wenige Minuten nach dem schweren Sturz konnten die Rennärzte leichte Entwarnung geben: Pozzovivo sei ansprechbar und bei klarem Bewusstsein. Im Spital wurde neben einer grösseren Fleischwunde im Gesicht ein Schädel-Hirn-Trauma diagnostiziert.

Der Fahrer aus dem Team AG2R zählte zu den Anwärtern auf einen Spitzenplatz beim Giro.

Matthews behauptet Leadertrikot

Die «Maglio rosa» des Gesamtführenden trägt auch nach der 3. Etappe Michael Matthews. Der Australier setzte sich im Sprint auf der Zielgeraden von Sestri Levante vor Fabio Felline und Philippe Gilbert durch.

Matthews führt dank der Bonifikationssekunden neu 6 Sekunden vor Teamkollege Simon Clarke.