Premieren-Sieg für Warbasse – Maillot jaune wandert weiter

Der US-Amerikaner Lawrence Warbasse liess im Schlussaufstieg der 4. Etappe der Tour de Suisse alle stehen und feierte seinen ersten Profisieg. Damiano Caruso erbt das Leadertrikot.

Video «TdS: Warbasse siegt – Caruso neuer Leader» abspielen

TdS: Warbasse siegt – Caruso neuer Leader

2:34 min, aus sportaktuell vom 13.6.2017

Mit gut zweieinhalb Minuten Vorsprung ging das Spitzenduo Lawrence Warbasse und Nick van der Lijke in die 11 km lange Schlusssteigung hinauf nach Villars-sur-Ollon. Letzterer musste schnell abreissen lassen.

Auch der Italiener Domenico Pozzovivo und kurz darauf der Luzerner Mathias Frank, die sich nacheinander aus einer Favoritengruppe heraus auf die Verfolgung gemacht hatten, konnten den 26-jährigen US-Amerikaner nicht an seinem ersten Sieg bei den Profis hindern.

Zusatzinhalt überspringen

Reichenbach gab auf

Der Walliser Sébastien Reichenbach trat wegen einer Magen-Darm-Grippe nicht mehr zur 4. Etappe der Tour de Suisse an. Der 28-Jährige war in der Nacht auf den Montag erkrankt und musste ausgerechnet vor dem ersten Teilstück auf seinem bevorzugten Terrain in den Alpen ausserplanmässig früh aufgeben.

Caruso neuer Leader

Frank wurde erst auf den letzten Metern von der Favoritengruppe noch abgefangen, durfte sich aber trotzdem über eine starken Auftritt und Platz 6 freuen. Als Gesamt-Sechster ist der 30-Jährige zudem neu bester Schweizer.

Das Podest hinter Warbasse komplettierten der Italiener Damiano Caruso und Steven Kruijswijk aus den Niederlanden. Leader Michael Matthews muss das Gelbe Trikot damit nach nur einem Tag an Caruso weitergeben, der neu mit 15 Sekunden vor Kruijswijk führt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.06.17, 16:00 Uhr