Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Roglic als Titelverteidiger Hügelig und zwei Schweizer – die Vuelta im Überblick

Hier gibt es die wichtigsten Fakten zur 76. Ausgabe der am Samstag beginnenden Vuelta.

Die Route: Im Vergleich zur letztjährigen Ausgabe umfasst die 76. Vuelta wieder wie gewohnt 21 Teilstücke. Neben je einem Zeitfahren zum Auftakt und am Ende der Tour präsentiert sich der Parcours gewohnt bergig. An den 21 Renntagen sind acht Bergankünfte geplant.

Der Titelverteidiger: Nach dem vorzeitigen Ausstieg aus der Tour de France peilt Zeitfahr-Olympiasieger Primoz Roglic an der Vuelta seinen dritten Gesamtsieg in Folge an.

Die Schweizer: Auf der provisorischen Startliste mit 23 Teams und insgesamt 184 Fahrern stehen mit Gino Mäder und Johan Jacobs lediglich zwei Schweizer. Während der 24-jährige Zürcher Jacobs noch nie bei einer Grand Tour am Start stand, hat der gleichaltrige Berner Mäder bei zwei Teilnahmen bereits einen Etappensieg eingefahren. Im Team Bahrain-Victorious hat er vorab Helferdienste zu verrichten.

Der Älteste: Alejandro Valverde ist mit 41 Jahren der mit Abstand Älteste im Feld. Doch dem Teamkollegen von Jacobs bei Movistar wird immer noch einiges zugetraut. Zumindest zu einem Etappensieg hat der Oldie das Zeug nach wie vor.

Video
Archiv: Roglic gewinnt die Vuelta 2019 zum 2. Mal in Folge
Aus Sport-Clip vom 08.11.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen