Sagan siegt in Bern - Cancellara verpasst Triumph knapp

Peter Sagan hat die 16. Etappe der Tour de France mit Zielankunft in Bern im Sprint für sich entschieden. Fabian Cancellara musste sich als Sechster knapp geschlagen geben.

  • Sagan feiert seinen 3. Tagessieg an der diesjährigen Tour
  • Cancellara fährt bis ins Ziel vorne mit, ist im Sprint aber chancenlos
  • Leader Froome verbringt einen geruhsamen Tag im Feld

Bern-Sieger Sagan: «Ich glaube an das Schicksal»

1:18 min, vom 18.7.2016

Der Gewinner

Die Hände riss Peter Sagan nach dem Schlusssprint nicht hoch, dafür fiel die Entscheidung in der Berner Altstadt zu knapp aus. Erst das Zielfoto bestätigte den Sieg des slowakischen Weltmeisters – bereits der dritte an der diesjährigen Tour. Das Nachsehen hatte Alexander Kristoff, der den Tagessieg hauchdünn verpasste.

Im Kampf um das grüne Trikot liegt Sagan fast uneinholbar vor Mark Cavendish, der im Sprint für einmal nicht vorne mitmischen konnte.

Der Schweizer

Zu den Geschlagenen gehörte auch Fabian Cancellara. Der Berner fuhr bei seiner Heim-Etappe bis ins Ziel vorne mit, im hochkarätig besetzten Sprint blieb er aber ohne Siegchance. Für ihn schaute am Ende der starke 6. Rang heraus. «Ich war im Sprint dabei, zu mehr reichte es nicht. Ich hatte den Punch nicht mehr», sagte Cancellara nach der Ankunft in seiner Heimat.

Die Ausreisser

Bevor es in Bern zum Sprint des Feldes kam, hatten zwei Fahrer aus dem Etixx-Team die 16. Etappe geprägt. Tony Martin und Julian Alaphilippe waren früh ausgerissen und führten das Rennen während rund 160 Kilometern an. 25 Kilometer vor dem Ziel wurde das deutsch-französische Ausreisser-Duo aber vom Feld gestellt.

Der Gesamtleader

Einen geruhsamen Tag verbrachte Gesamtleader Chris Froome. Der Brite aus dem Sky-Team hielt sich während der 209 Kilometer langen Etappe von Moirans-en-Montagne in die Bundeshauptstadt die gesamte Zeit über im Feld auf und liegt im Gesamtklassement weiterhin 1:47 Minuten vor dem Niederländer Bauke Mollema.

Zwischenklassement TdF nach 16 Etappen

1.
Froome Christopher
Team Sky
72:40' 38"
2.Mollema Bauke
Trek-Segafredo+ 01' 47"
3.Yates Adam
Orica-Bikeexchange+ 02' 45"
4.Quintana Nairo
Movistar+ 02' 59"
5.Valverde Alejandro
Movistar+ 03' 17"
6.Bardet Romain
AG2R La Mondiale
+ 04' 04"
7.Porte Richie
BMC+ 04' 27"
8.Van Garderen Tejay
BMC+ 04' 47"
9.Martin Daniel
Etixx-Quick Step
+ 05' 03"
10.Aru Fabio
Astana+ 05' 16"

Das Programm

Am Dienstag steht für die Fahrer der zweite Ruhetag auf dem Programm. Erst am Mittwoch verlässt der Tour-Tross Bern in Richtung Wallis, wo nach 184,5 Kilometern eine Bergankunft auf der Staumauer von Finhaut-Emosson ansteht.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.07.2016, 13:50 Uhr