So verlief das Einzelzeitfahren an der WM in Richmond

Wassili Kirjenka gewinnt das Einzelzeitfahren der Männer an der WM in Richmond. Die Topfavoriten scheitern alle. Die Schweizer Küng und Dillier werden 19. und 30.

Stefan Küng biegt auf seiner Zeitfahrmaschine in eine Rechtskurve ein. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Stefan Küng Keine Top-10-Rangierung für den Thurgauer. EQ Images

Rad: Strassen-WM in Richmond, Zeitfahren

Der Ticker ist abgeschlossen.

Das Klassement:

1. Kirjenka (WRuss)

2. Malori (It)

3. Coppel (Gb)

19. Küng

30. Dillier

  • 22 :03

    Die Radsport WM auf SRF

    Das war es vom WM-Einzelzeitfahren aus Richmond. Am Sonntag folgt live auf SRF zwei und hier auf srf.ch/sport ab 19:25 Uhr das Strassenrennen der WM.

  • 21 :59

    Cancellara bleibt Rekordhalter

    Durch den verpassten Triumph von Tony Martin bleibt der Schweizer Fabian Cancellara alleiniger Rekordhalter bezüglich Anzahl WM-Titel im Einzelzeitfahren. Die beiden Schweizer Stefan Küng und Silvan Dillier zeigten ansprechende Leistungen, aber verpassten die angestrebten Rangierungen. Küngs 19. Platz heisst auch, dass ein frühzeitiger Quotenplatz für Rio 2016 verpasst wurde.

  • 21 :49

    Wassili Kirjenka ist Weltmeister!

    Die Überraschung ist Tatsache! Der Weissrusse Kirjenka gewinnt mit 9 Sekunden Vorsprung vor Malori (It) und 26.6 Sekunden vor Coppel (Fr) den WM-Titel. Martin, Dumoulin und Dennis verpassen alle das Podest. Stefan Küng wird derweil 19., Silvan Dillier rangiert auf Rang 30.

    Wassili Kirjenka gewinnt vor Malori und Coppel. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Das Klassement Wassili Kirjenka gewinnt vor Malori und Coppel. SRF

  • 21 :47

    Dumoulin und Dennis verpassen Podest

    Es fehlt nur noch Martin, welcher aber den Titel auch nicht gewinnen kann, hat er doch über 1 Sekunden Rückstand im Moment. Damit kann kein Favorit reüssieren.

  • 21 :44

    Kirjenka übernimmt Führung

    Der Italiener Adriano Malori kann die Zeit von Coppel um 17.54 Sekunden unterbieten. Aber kurz darauf passiert Vasil Kirjenka die Ziellinie und stellt mit 1:02:29.45 eine neue Bestzeit auf - 9 Sekunden war die Differenz auf Malori.

  • 21 :38

    Coppel weiter Führender

    Castroviejo und Bodnar fahren auf den 2. und 3. Rang. Die Bestzeit von Coppel bleibt bestehen. Es folgen noch 6 weitere Fahrer. Es wird spannend!

  • 21 :37

    Küng passiert Ziellinie

    Mit 1:04:47.08 fährt er ins Ziel und verpasst den frühzeitigen Quotenplatz für Rio 2016. Zurzeit ist er zudem auf Rang 12 rangiert. Silvan Dillier wird auf Rang 23 geführt.

  • 21 :35

    Verpasst Martin die Medaille?

    Der Deutsche wird bei der 3. Zwischenzeit nur auf dem 7. Rang notiert. Verpasst er damit gar erstmals eine WM-Medaille im Einzelzeitfahren?

  • 21 :33

    Kirjenka weiter vorne - Küng 16.

    Der Weissrusse kann das hohe Tempo halten und führt auch nach der 3. Zeitmessung. Stefan Küng konnte dort nur mit der 16. besten Zeit passieren.

  • 21 :24

    Jerome Coppel übernimmt Führung

    Der Franzose kann seine tolle Leistung konstant weiterfahren und so den 1. Zwischenrang übernehmen. Es sind noch 17 Fahrer unterwegs, die Entscheidung steht also noch bevor.

  • 21 :21

    Martin verliert Zeit

    Der Deutsche Kronfavorit verliert deutlich an Zeit und belegt bei der 2. Zwischenzeit nur den 6. Rang. Auch Dumoulin liegt klar zurück. Mitfavorit Dennis muss kurz nach seinem 4. Zwischenrang das Velo wechseln und verliert so wertvolle Zeit.

  • 21 :12

    Coppel weiter vorne dabei, Martin auf Kurs

    Während der Franzose Coppel auch bei der 2. Zwischenzeit eine neue Bestmarke setzt, ist Topfavorit Martin wie erwartet unterwegs. Er konnte die 1. Zeit von Coppel klar unterbieten. Allerdings war mit Vasil Kirjenka ein anderer Fahrer der Schnellste.

  • 21 :05

    Küng bei 2. Zwischenzeit

    Der Thurgauer hat nun 47 Sekunde Rückstand, was der bisher 8. besten Zeit entspricht.

  • 21 :00

    Coppel mit bester 2. Zwischenzeit

    Der Franzose Jerome Coppel sorgt bisher für die grosse Überraschung. Bei der 2. Zeitmessung ist er über 40 Sekunden schneller als Hepburn, welcher dort die Spitzenzeit setzte. Kann er dieses Tempo halten?

  • 20 :53

    Küng bei erster Zwischenzeit

    Es resultieren 30 Sekunden Rückstand bei der ersten Zeitmessung und der virtuelle Zwischenrang 13 nach 16 Kilometern für Stefan Küng.

  • 20 :46

    Dillier momentan 12.

    Der erste Schweizer ist im Ziel und ist zurzeit auf dem 12. Zwischenrang klassiert. Damit ist er hinter den Erwartungen geblieben, kommen doch die besten Fahrer erst noch.

  • 20 :40

    Topfahrer starten

    Nun ist Dennis Rohan gestartet. Kurz danach werden mit Tom Dumoulin und Tony Martin die anderen Favoriten die Strecke in Angriff nehmen.

  • 20 :37

    Küng gestartet

    Der Schweizer Stefan Küng ist losgefahren. Kann er in die Top 10 vorrücken?

    Video «Rad: WM 2015, Einzelzeitfahren, Start Stefan Küng» abspielen

    Start Stefan Küng

    0:21 min, vom 23.9.2015

  • 20 :35

    Bialoblocki neuer Führender

    Innert kurzer Zeit fällt die Bestmarke zweimal. Zuerst überholt ihn der Brite Stephen Cummings um 0.31 Sekunden, danach folgt der Pole Marcin Bialoblocki und unterbietet diese Zeit um 36 Sekunden. Das Rennen ist lanciert.

  • 20 :30

    Cancellara in der Zuschauerrolle

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.09.2015, 19:00 Uhr