Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Strassen-EM in Italien Stechen die Schweizer Rad-Trümpfe Küng, Bissegger und Reusser?

Mit der Strassen-EM in Trient biegt die Rad-Saison auf die Zielgerade ein. Besonders in den Zeitfahren besitzt die Schweizer Delegation Medaillenchancen.

Stefan Küng ist im Zeitfahren unterwegs.
Legende: Gehört an der EM zu den Schweizer Medaillenanwärtern Stefan Küng. Keystone

Zwischen Olympia und der WM (ab 19.9.) werden in dieser Woche in Trient (ITA) die neuen Europameister ermittelt. Mit Stefan Küng stellt die Schweiz im Südtirol den Titelverteidiger im Zeitfahren.

Starke Konkurrenz – auch intern

Doch die Konkurrenz ist gross. Dazu gehört auch Küngs Kollege Stefan Bissegger. Vor Wochenfrist nahm Bissegger an der Benelux-Tour Küng auf nur 11 km 20 Sekunden ab. Zum Kreis der Medaillenanwärter zählen auch Weltmeister Filippo Ganna oder der Däne Kasper Asgreen. Auch den slowenischen Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar muss man auf der Rechnung haben.

Programm

Box aufklappenBox zuklappen

Donnerstag, 9. September:

Einzelzeitfahren:

  • 9:15 Uhr (U23 Frauen)
  • 10:45 Uhr (Frauen Elite)
  • 14:15 Uhr (U23 Männer)
  • 16 Uhr (Elite Männer)

Freitag 10. September:

Strassenrennen:

  • 16:30 Uhr (U23 Frauen)

Samstag, 12. September:

Strassenrennen:

  • 9 Uhr (U23 Männer)
  • 14:15 Uhr (Elite Frauen)

Sonntag, 12. September:

Strassenrennen:

  • 12:30 Uhr (Elite Männer)

Verlängert Reusser ihre Medaillen-Serie?

Bei den Frauen ruhen die Schweizer Hoffnungen auf Marlen Reusser und Elise Chabbey. Insbesondere der WM- und Olympia-2. Reusser ist im EM-Zeitfahren einiges zuzutrauen. Weil mit den Niederländerinnen Anna van der Breggen und Annemiek van Vleuten die Titelverteidigerin respektive Olympiasiegerin auf einen Start verzichtet, sind Reussers Siegchancen im Zeitfahren stark gestiegen.

Video
Archiv: Marlen Reusser holt Olympia-Silber im Zeitfahren
Aus Tokyo 2020 Clips vom 28.07.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.