TdS: Ein Fall für Eintages-Spezialisten und die 2. Garde

Die Favoriten für die Tour de France ziehen traditionellerweise die Dauphiné-Rundfahrt der Tour de Suisse vor. Die Schweizer Rundfahrt wird deshalb erneut zum Treffen der Spezialisten für Eintagesrennen.

Rui Costa wird geküsst Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schaffte 2012 bis 2014 den Hattrick Der dreifache Tour-de-Suisse-Gewinner Rui Costa aus Portugal. EQ Images

Die Startliste der Schweizer Rundfahrt lässt sich sehen, obwohl Fahrer wie Chris Froome, Alberto Contador oder Richie Porte fehlen.

Olympiasieger Greg van Avermaet, Weltmeister Peter Sagan und Philippe Gilbert, der ehemalige Weltmeister und diesjährige Sieger der Flandern-Rundfahrt und des Gold Race, starten am Samstag zur 81. Ausgabe der Tour de Suisse.

Zusatzinhalt überspringen

Programm-Hinweis

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie den Prolog an der Tour de Suisse am Samstag ab 15:50 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App

Eine Chance für Fahrer aus der 2. Garde

Das Trio zählt primär zu den Aspiranten auf einen Tagessieg, gehört aber nicht zu den ersten Anwärtern auf den Gesamtsieg. Für die Gesamtwertung kommen andere Fahrer in Frage, primär solche, die in ihren Teams bei den grossen Rundfahrten nicht oder noch nicht zum Zug kommen oder ihren Fokus zumindest nicht auf die Tour de France legen.

Ein Blick auf die Siegerliste der letzten Jahre unterstreicht diesen Fakt. Mit dem Portugiesen Rui Costa (Sieger 2012 bis 2014), dem Slowenen Simon Spilak (2015) und dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez (2016) gewannen zuletzt Fahrer der zweiten Garde die Tour de Suisse.

Dumoulin krönt sich zum Giro-Sieger

2:08 min, aus sportpanorama vom 28.5.2017

Zweiter Streich von Dumoulin?

Die Sieger der letzten fünf Austragungen starten auch 2017. Zusammen mit dem Spanier Ion Izagirre, dem Zweiten des Vorjahrs, sowie dem BMC-Duo Tejay van Garderen/Damiano Caruso gehören sie zum breiten Feld der Sieganwärter.

Ein heisser Kandidat für einen Spitzenplatz in der Schlussabrechnung ist auch Tom Dumoulin. Der Niederländer gewann im Mai mit dem Giro d'Italia erstmals eine grosse Rundfahrt.

Mit welchen Ambitionen die Schweizer in die Tour de Suisse starten, erfahren Sie hier.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 30.05.2017, 22:20 Uhr.