Zum Inhalt springen

Rad Weening triumphiert am Walensee

Pieter Weening hat die 6. Etappe der Tour de Suisse von Weesen nach Amden für sich entschieden.

  • Während der gesamten Etappe von Weesen bis Amden regnete es in Strömen.
  • An der Spitze des Klausenpasses betrug die Temperatur gerade einmal 5 Grad.

Pieter Weening setzte sich solo mit 2:28 Minuten Vorsprung auf den Argentinier Ariel Richeze durch.

Der 35-jährige Niederländer, der in seiner Karriere schon drei Giro- und eine Tour-de-France Etappe gewonnen hat, war im Dauerregen auf den 162 km von Weesen nach Amden nach 18 Kilometern mit 14 weiteren Fahrern ausgerissen.

Wieder ein neuer Leader

Nach dieser 6. Etappe gibt es zum 5. Mal einen Leaderwechsel. Der Franzose Pierre Latour muss das gelbe Trikot an den zuvor zeitgleichen Wilco Kelderman abgeben. Der Niederländer kam mit über viereinhalb Minuten Rückstand ins Ziel und führt nun mit 16 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Warren Barguil und 19 Sekunden auf den Amerikaner Andrew Talansky.

Legende: Video Weening: «Ein wichtiger Sieg für mich» abspielen. Laufzeit 1:06 Minuten.
Aus sportlive vom 16.06.2016.

«Entscheid schwer gefallen»

Am Rande der 6. Etappe gab Mathias Frank über seinen Entscheid, die Tour de Suisse erkältungsbedingt aufzugeben, Auskunft. Es sei ihm äusserst schwer gefallen. «Die Tour de Suisse ist für jeden Schweizer etwas Spezielles», so Frank, der nun eine Trainingspause einlegt, um für die Tour de France fit zu werden.