Zum Inhalt springen
Inhalt

Reiten Basel versammelt Reiter-Weltelite zum Mini-Jubiläum

Kleines Jubiläum in Basel: Beim CSI läutet zum 5. Mal die Startglocke. 15 der besten 20 der Weltrangliste geben sich die Ehre und kämpfen um ein Preisgeld von 781'000 Franken.

Steve Guerdat und Nasa
Legende: Steve Guerdat und Nasa Mussten sich letztes Jahr im GP mit Platz 22 begnügen. Keystone

Start frei zur Schweizer CSI-Saison: Den Auftakt macht von Donnerstag bis Sonntag Basel, zwei Wochen später folgt der CSI Zürich.

17 Schweizer am Start

Das Basler Teilnehmerfeld mit 55 Reitern wird von Olympiasieger Steve Guerdat, Weltmeister Philippe Le Jeune aus Belgien und Europameister Roger Yves Bost aus Frankreich angeführt. 17 Schweizer sind am Start; neben Guerdat die Grössen Pius Schwizer, Janika Sprunger, Paul Estermann, Schweizer Meister Beat Mändli und Cupsieger Martin Fuchs.

Lukrative Reise an den Rhein

Mit einem Budget von 3,5 Millionen Franken und einem Preisgeld von 781'000 Franken ist Basel ein lukrativer Fixpunkt der Reitszene - und entsprechend beliebt. Sportchef Hansueli Sprunger musste 30 Absagen erteilen, auch an grosse Namen wie den Iren Billy Twomey, der 2011 in Basel den GP gewann. Ebendieser Grand Prix ist auch heuer das sportliche Highlight und gewohnt hoch dotiert: Der Sieger wird am Sonntag stolze 110'000 Franken nach Hause reiten können.

Wichtigste Prüfungen CSI Basel

Donnerstag, 09.01.19:15 UhrChampionat der Stadt BaselWertung A, Zm + 1 Stechen
Freitag, 10.01.16:15 UhrInternat. Punktespringen
19:15 UhrInternat. SpringprüfungWertung A, Zm + 1 Stechen
Samstag, 11.01.16:30 UhrInternat. JagdspringenWertung C
19:15 UhrInternat. SpringprüfungWertung A, Zm + 1 Stechen
Sonntag, 12.01.14:00 UhrGrand PrixWertung A, Zm, 2 Umgänge
Legende: Video Der CSI Basel im letzten Jahr abspielen. Laufzeit 03:10 Minuten.
Aus sportpanorama vom 13.01.2013.

CSI Basel auf SRF

CSI Basel auf SRF

Der GP am Sonntag ist ab 14:30 Uhr auf SRF zwei und im Livestream zu sehen.