CHI Genf Guerdat im Top-10-Final auf dem Podest

Steve Guerdat hat am CHI Genf im Top-10-Final einen Podestplatz erreicht. Der Jurassier musste sich auf Corbinian nur Eric Lamaze (Ka) und Christian Ahlmann (De) geschlagen geben.

Video «Guerdat springt auf das Podest» abspielen

Guerdat springt auf das Podest

2:10 min, vom 9.12.2016

Lamaze, Ahlmann und Guerdat absolvierten beide Umgänge ohne Fehler. Um die Klassierung zu ermitteln, wurde die Zeit des 2. Umgangs herangezogen. In dieser Wertung musste sich Guerdat, der mit Corbinian im Frühling den Weltcupfinal gewonnen hatte, dem Sieger um 1,74, dem zweitklassierten Ahlmann um 1,25 Sekunden geschlagen geben.

Guerdat-Sieg vor 6 Jahren

Die mit 430'000 Franken dotierte Prüfung, deren Sieger auch eine teure Uhr des Hauptsponsors in Empfang nahm, vereinte zehn der besten Reiter der Weltrangliste. Die Prüfung wird seit 2001 vom International Jumping Rider Club (der Springreiter-Gewerkschaft) in Genf organisiert. Guerdat gelang 2010 mit Jalisca Solier der bislang einzige Sieg eines Schweizers.