Guerdat und Nasa starten in Kanada durch

Nach dem enttäuschenden Abschneiden an der EM hat sich Steve Guerdat mit einem tollen Resultat zurückgemeldet: Der Olympiasieger sprang am GP des Fünfsterne-CSIO von Calgary (Ka) mit Nasa auf den Ehrenplatz.

Steve Guerdat auf Nasa Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Topform in Kanada Nasa und Guerdat - hier in St. Gallen Keystone

Der Sieg des mit umgerechnet knapp 900'000 Franken dotierten Springens ging an Pieter Devos. Der Belgier blieb mit Candy als einziger Reiter über 2 Runden ohne Makel.

Guerdat verzeichnete zwar ebenfalls keinen Stangenfehler, musste mit seiner 12-jährigen Schimmelstute aber einen Fehler wegen Zeitüberschreitung in Kauf nehmen. Rang 3 belegte die Französin Pénélope Leprevost auf Nayana.

Nasas lukrativstes Ergebnis

Für die bislang wertvollste GP-Klassierung mit Nasa im Ausland kassierte der 31-jährige Jurassier ein Preisgeld von umgerechnet 180'000 Franken.

Pech hatte von den weiteren Schweizern vor allem der stark reitende Romain Duguet mit Quorida de Treho, der am letzten Sprung einen Fehler verbuchte und Platz 15 belegte. Martin Fuchs wurde 33.