Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Letzter Test am CHIO Rotterdam Reiten: Wer schnappt sich das letzte Olympia-Ticket?

In Rotterdam machen 4 Schweizer Reiter die Teilnahme bei den Olympischen Spielen untereinander aus.

Beim letzten Nationenpreis vor Tokyo 2020 sind die Olympiateilnehmer Martin Fuchs und Steve Guerdat nicht im Aufgebot. Aus einfachem Grund: Für den letzten Olympiaplatz werden in Rotterdam 4 Reiter abschliessend getestet.

Alle vier stehen auf der Longlist für die Sommerspiele. Niklaus Schurtenberger und Alain Jufer werden allerdings kaum nach Tokio reisen, auch wenn der Equipenchef Michel Sorg meint: «Der definitive Entscheid fällt am Montag.»

Bryan Balsiger und Beat Mändli reiten um den dritten Teamplatz. Zum ersten Mal werden nur drei Reiter pro Nation um die olympischen Teammedaillen kämpfen. Die Schweizer Equipe gehört zu den Medaillenkandidaten.

Balsiger oder Mändli?

Wer ist die Nummer 3? Eine schwierige Frage, die sich Sorg stellt. Balsiger wird in Rotterdam 24-jährig. Er hat zwei potenzielle Olympiapferde zur Verfügung.

Der 51-jährige Mändli kann zwei Olympiateilnahmen vorweisen und blieb zuletzt beim Sieg der Equipe in La Baule als Schlussreiter makellos. Wer letztlich geht: Diese Frage hat der Equipenchef nach dem Wochenende zu beantworten.

Video
Archiv: Zusammenfassung Nationenpreis CSIO St. Gallen
Aus Sport-Clip vom 06.06.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen