Doppelvierer löst Olympia-Ticket

Der Schweizer Doppelvierer hat sich an den Weltmeisterschaften auf dem Lac d'Aiguebelette (Fr) einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro im kommenden Jahr gesichert.

Video «Rudern: Doppelvierer löst Olympiaticket» abspielen

Ruderer nehmen Fahrt auf Richtung Olympia 2016

0:59 min, vom 3.9.2015

Der Schweizer Doppelvierer mit Nico Stahlberg, Augustin Maillefer, Roman Röösli und Barnabé Delarze hat sich als Dritter seines WM-Halbfinals für den A-Final der besten 6 Boote qualifiziert. Um den angestrebten Quotenplatz für die Olympischen Spiele 2016 in Rio zu erreichen, hätte bereits eine Top-8-Klassierung gereicht.

Daniel Wiederkehr und Michael Schmid im leichten Doppelzweier dagegen belegten in ihrem Halbfinal Rang 5 und wurden in den B-Final verwiesen. Die Chancen auf Rio sind aber nach wie vor intakt. Da in dieser Kategorie die ersten 11 einen Quotenplatz holen, müssen sie am Samstag «bloss» ein Boot hinter sich lassen.