Drei «Könige» umrahmen die SRF-Berichterstattung am ESAF

Mehr als 16 Stunden sendet SRF am Wochenende vom 27./28. August 2016 aus Estavayer-le-Lac und kann dabei erneut auf die Unterstützung von drei ehemaligen Spitzenschwingern zählen.

Thomas Sutter, Adrian Käser und Jörg Abderhalden sitzen auf einem Strohballen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bewährtes Experten-Trio Thomas Sutter, Adrian Käser und Jörg Abderhalden (von links) schätzen das Geschehen am ESAF ein. EQ Images

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest ist das grösste wiederkehrende Sportereignis der Schweiz. Mehr als 16 Stunden sendet Schweizer Radio und Fernsehen am Wochenende vom 27./28. August 2016 aus Estavayer-le-Lac. Mit von der Partie sind die drei Schwingerkönige Jörg Abderhalden, Adrian Käser und Thomas Sutter. Kommentator Stefan Hofmänner begleitet das Geschehen im Sägemehl. Moderator Matthias Hüppi führt an den beiden Tagen durch das Programm.

Am Samstag und Sonntag, 27./28. August 2016 berichtet SRF zwei live ab 07.20 Uhr bis in die frühen Abendstunden aus Estavayer-le-Lac. Mit dem jeweils eindrücklichen Einmarsch der Schwinger um 07.30 Uhr startet der Samstag. Zwischen 08.00 und 17.00 Uhr werden die ersten vier Gänge ausgetragen und die Weichen gestellt. Auch das Sonntagsprogramm beginnt frühmorgens. Von 07.30 bis 11.50 Uhr läuft der Ausstich (5./6. Gang). Am Nachmittag folgt der Kranzausstich (7./8. Gang), der in den Schlussgang mündet (16.15 – 17.00 Uhr). Die Durchgänge kommentiert Stefan Hofmänner. Ihm zur Seite steht Schwingerkönig Adrian Käser, der die Geschehnisse im Sägemehl einordnet.

«Königsrunde» auch 2016 wieder im Programm

Das SRF-Team am ESAF in Estavayer-le-Lac Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das SRF-Team in Estavayer-le-Lac Moderator Hüppi, die Experten Abderhalden, Käser und Sutter sowie Kommentator Hofmänner (von links). EQ Images

Die «Königsrunde» ist nach Burgdorf 2013 auch im freiburgischen Estavayer-le-Lac in der SRF-Liveberichterstattung programmiert. Mit Jörg Abderhalden, Adrian Käser und Thomas Sutter stehen drei Schwingerkönige für SRF im Einsatz. Zusammen mit Moderator Matthias Hüppi tauschen sich die Experten zum aktuellen Geschehen aus und geben ihre Einschätzungen ab. Die «Königsrunde» findet zwei bis drei Mal täglich statt.

Roland Mägerle, Abteilungsleiter von SRF Sport, sagt: «Tradition, Emotion und Spannung – kaum ein anderer Sportanlass bietet so viele Facetten wie das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest. Dank der Liveübertragung bei SRF wird der Event auch für das Publikum daheim zu einem besonderen Erlebnis.»

Radio SRF 1 und Radio SRF 3 halten Schwingfans ab 07.00 Uhr das ganze Wochenende über mit Sportflashs auf dem Laufenden. Den Schlussgang am Sonntag überträgt Radio SRF 1 von 16.15 bis 17.00 Uhr live.

Neue Serie «Jung und Alt» von Stefan Hofmänner

Stefan Hofmänner hat im Vorfeld die Beitragsserie «Jung und Alt» realisiert. Der SRF-Kommentator und Redaktor traf aus jedem der fünf Teilverbände einen Routinier und einen Youngster, um deren Parallelen und Ambitionen herauszuarbeiten. Die Serie mit den nachfolgenden Schwinger läuft am Samstag und Sonntag jeweils zwischen den Gängen.

  • Nordwestschweiz: Nick Alpiger (Staufen AG) und Bruno Gisler (Rumisberg SO)
  • Innerschweiz: Joel Wicky (Sörenberg LU) und Peter Imfeld (Lungern OW)
  • Bern: Remo Käser (Alchenstorf BE) und Thomas Zaugg (Schangnau BE)
  • Südwestschweiz: Steven Moser (Brünisried FR) und Michael Nydegger (Oberschrot FR) - geplant
  • Nordostschweiz: Domenic Schneider (Friltschen TG) und Martin Glaus (Schänis SG)

Bereits in der Vorwoche berichten Radio und Fernsehen SRF umfassend über die Vorbereitungen zum ESAF. Neben Beiträgen in «10vor10», «Schweiz aktuell» und «sportaktuell» sowie am Radio bei SRF 1 und SRF 3 sind folgende Sendungen geplant:

  • Radio SRF Musikwelle

Radio SRF Musikwelle sendet ebenfalls live aus Estavayer-le-Lac. Als Auftakt empfängt Moderator Beat Tschümperlin am Freitag, 26. August, von 20.00 bis 22.00 Uhr in «Zoogä-n-am Boogä» volkstümliche Formationen und Gäste im SRF-Chalet vor Ort auf dem Gelände. Am Samstag, 27. August, gibt es in «SRF Musikwelle am Esaf» von 10.00 bis 18.00 Uhr regelmässige Live-Einschaltungen mit Gästen und Besucherinnen und Besuchern vom Festplatz. Der «Brunch» am Sonntag, 28. August, von 11.00 bis 12.00 Uhr, markiert den Abschluss des Wochenendes. Sämi Studer und Beat Tschümperlin empfangen prominente Gäste, dazu gibt es volkstümliche Livemusik.

Berichterstattung auf SRF zum ESAF

SRF TV

Donnerstag, 25. August20.05 Uhr, SRF 1: «DOK»: «Der König der
Schweiz – Schwingen und seine Helden»
Samstag, 27. August07.20 – 11.50 Uhr / 13.00 – 17.00 Uhr: live auf SRF zwei
Samstag, 27. August18.10 –19.15 Uhr: «Potzmusig unterwegs», SRF 1
Sonntag, 28. August07.30 – 11.50 Uhr / 13.00 – 17.00 Uhr: live auf SRF zwei
18.35 – 18.45 Uhr: Schaltung «sportpanorama» mit Siegerehrung


Radio SRF
Freitag, 26. August10.00 –11.00 Uhr: Treffpunkt Radio SRF 1
Freitag, 26. August20.00 – 22.00 Uhr: Livesendung «Zoogä-n-am-Boogä», Radio SRF Musikwelle
Samstag/Sonntag 27./28. AugustAb 06.00 Uhr: Einschaltungen auf Radio SRF 1 und Radio SRF 3
Samstag, 27. August13.00 – 17.00 Uhr: «Wunschkonzert» auf Radio SRF 1
Sonntag, 28. August10.00 – 11.00 Uhr: «Persönlich» auf Radio SRF 1 live
Sonntag, 28. August11.00 – 12.00 Uhr: «Brunch» Radio SRF Musikwelle live

Die Sportliveübertragungen können auch auf www.srf.ch/sport verfolgt werden oder per SRF Sport App.
  • «Potzmusig unterwegs»: Live am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Estavayer-le-Lac, Samstag, 27. August 2016, 18.10 Uhr, SRF 1

Nicolas Senn begrüsst im «Potzmusig»-Chalet in Estavayer-le-Lac FR am Samstag, 27. August 2016, Gäste aus der Volksmusik wie aus dem Schwingsport. Die Schwinger haben bekanntlich ihre Könige, die Ländlermusik hat jedoch ihre eigenen: die Ländlerkönige. Gleich zwei davon sind selbst grosse Schwingfans: der Berner Schwyzerörgeli-Virtuose Res Schmid, der mit den Gebrüdern Marty auftritt, und der Ausnahmeakkordeonist Willi Valotti, der vor allem die Ostschweizer Schwinger gerne verfolgt.

Mit Adi Laimbacher holt sich Nicolas Senn einen erfahrenen Schwinger in die Sendung, der die Ereignisse für das Publikum fachmännisch einschätzt. Mit den Swiss Ländler Gamblers und mit Schabernack sind gleich zwei Formationen mit dabei, die für ihre stimmungsvollen Auftritte bekannt sind. Die Westschweiz ist bekannt für ihren Charme. Und wer könnte das musikalisch besser umsetzen als Chantal Reusser mit ihrer Kapelle Reusser-Schmid – oder etwa die Harmonie Musette aus Corgémont BE. Doch auch die Blasmusikfans kommen nicht zu kurz: Mit der Harmonie La Persévérance aus Estavayer-le-Lac setzt Nicolas Senn auf Regionalität und Qualität.