Duell der Könige bleibt Schwing-Fans verwehrt

Das Kräftemessen zwischen den Schwingerkönigen Matthias Sempach und Kilian Wenger am Oberaargauischen Fest findet nicht statt. Rückenschmerzen verhindern einen Auftritt Wengers.

Kilian Wenger plagen Rückenschmerzen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kein Duell der Könige Am Oberaargauischen Fest bleibt den Zuschauern ein Duell zwischen Matthias Sempach und Kilian Wenger verwehrt. Archivbild Keystone

Kilian Wenger verspürt seit letztem Sonntag und seinem überzeugenden Festsieg am Baselstädtischen Rückenschmerzen. Diese kennt er auch schon aus vergangenen Jahren. Sie verunmöglichen ihm zurzeit, seine explosive Schwingweise zur Geltung zu bringen.

Laut Wengers Manager Beni Knecht ist der Startverzicht eine reine Vorsichtsmassnahme. «Er tritt nur an, wenn er hundertprozentig fit ist», sagte Knecht. «Wenn es aber das letzte Gauverbandsfest wäre, so würde Kilian jetzt wohl schwingen.»

Vorbereitung auf das Eidgenössische nicht gefährdet

Der Diemtigtaler wird wohl ausserplanmässig entweder am Seeländischen oder am Bern-Jurassischen schwingen. Damit wäre die Vorbereitung auf das Eidgenössische Schwingfest von Ende August in Estavayer-le-Lac nicht beeinträchtigt.

Video «Kilian Wenger gewinnt Baselstädtisches» abspielen

Kilian Wenger gewinnt Baselstädtisches

2:36 min, vom 5.5.2016