Revanche: Neuseeland fordert die USA im America's-Cup-Final

Neuseeland hat beim 35. America's Cup vor Bermuda den erneuten Einzug in den Final geschafft und fordert in einer Neuauflage des spektakulären Duells von 2013 Titelverteidiger USA heraus.

Video «Neuseeland hat die Nase vorn» abspielen

Neuseeland hat die Nase vorn

1:38 min, vom 13.6.2017

Die «Kiwis» um Skipper Peter Burling feierten am Montag im Herausfordererfinal gegen Schweden in der Serie «first to five» den entscheidenden Sieg zum 5:2-Endstand.

Das Oracle Team der USA mit Skipper Jimmy Spithill war für den eigentlichen Final im America's Cup ab dem 17. Juni gesetzt. Die Amerikaner hatten an der ersten Herausforderrunde teilgenommen und diese mit acht Siegen in zehn Rennen vor Neuseeland (ebenfalls 8:2) für sich entschieden. Die USA sind mit 29 Triumphen Rekordsieger, Neuseeland hat die begehrte Trophäe 2000 und 2003 gewonnen.

2013: Historisches Spektakel

USA gegen Neuseeland – dieses Duell hatte vor vier Jahren für Schlagzeilen gesorgt. Damals lagen die Neuseeländer gegen das Oracle Team bereits mit 8:1 in Führung, nach einer verrückten Aufholjagd behielten die US-Amerikaner aber letztlich mit 9:8 die Oberhand. Das Ereignis ging als eine der spektakulärsten Aufholjagden in die Sportgeschichte ein.