Zum Inhalt springen
Inhalt

Ski Freestyle Das Dutzend ist voll: Fanny Smith siegt im Montafon

Beim Skicross-Rennen in Montafon fährt Fanny Smith der Konkurrenz davon. Die Schweizer Männer bleiben früh hängen.

Fanny Smith stellte in allen drei Läufen ihre starke Form unter Beweis. Im Final musste die 25-Jährige kurz zittern: Erst nach Konsultation des Zielfilmes durfte die Schweizerin jubeln. Für Smith ist es des der erste Podestplatz der Saison und der 12. Sieg ihrer Karriere. Im Gesamtklassement verbessert sich die Waadtländerin auf den 4. Gesamtrang.

Einen Tag zum Vergessen erlebte Sanna Lüdi. Im Halbfinal schied sie nach einem Sturz kurz nach dem Start aus. Die Bernerin blieb danach liegen. Ob sie sich verletzt hat, ist noch nicht bekannt.

Legende: Video Lüdi stürzt und räumt fast die Konkurrenz ab abspielen. Laufzeit 00:36 Minuten.
Aus sportlive vom 15.12.2017.

Favoriten bleiben früh auf der Strecke

Weniger erfolgreich verlief das Rennen für die Schweizer Männer: Marc Bischofberger, Alex Fiva und Armin Niederer scheiterten als letzte im Viertelfinal.

Aufgrund der starken Schneefälle in den vergangenen Tagen hatte die Qualifikation vor dem eigentlichen Rennen im sogenannten «Preheat-Format» ausgetragen werden müssen. Dort waren mit Viktor Andersson (Sd), Christopher Delbosco (Ka), Kevin Drury (Ka) und Arnaud Bovolenta (Fr) gleich die führenden vier Fahrer im Gesamtklassement hängen geblieben.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10:30 Uhr, 15.12.17