Zum Inhalt springen

Ski Freestyle Müller knapp an weiterem Schweizer Sieg vorbei

Skicross-Fahrerin Katrin Müller hat ihren vierten Weltcup-Sieg nur knapp verpasst. Die Tessinerin belegte im zweiten Rennen in Val Thorens (Fr) hinter der Kanadierin Marielle Thompson Rang 2.

Legende: Video Skicross: Weltcup in Val Thorens abspielen. Laufzeit 03:40 Minuten.
Aus sportaktuell vom 17.01.2014.

Einen Tag nach dem Sieg von Sanna Lüdi bot sich Katrin Müller die Chance auf einen weiteren Schweizer Triumph. Die 24-Jährige aus Airolo zog aber im Finallauf gegen Marielle Thompson knapp den Kürzeren.

Die Kanadierin, WM-Zweite von 2013, führt auch die Weltcup-Gesamtwertung vor Müller an, die in diesem Winter schon im Val Thorens (Fr) und in Innichen (It) triumphiert hat. Weltmeisterin Fanny Smith, die im Viertelfinal ausschied, belegte als zweitbeste Schweizerin Platz 9.

Schweizer Männer nicht bei den Besten

Im Männer-Rennen verpassten die Schweizer Starter die Spitzenpositionen. Spätestens die Viertelfinals bedeuteten Endstation. Der Bündner Armin Niederer wurde als bestklassierter Vertreter von Swiss-Ski Zehnter. Den Sieg sicherte sich der Amerikaner John Teller.

Mike Schmid, der am Donnerstag sein Comeback gegeben und die Achtelfinals erreichte hatte, verpasste die Qualifikation für die Final-Läufe.

Lüdi mit Wadenbeinverletzung

Die 27-jährige Sanna Lüdi hat sich bei ihrem Sieg in Val Thorens am Donnerstag beim Zielsprung verletzt. Sie erlitt eine Fraktur des Fibulaköpfchens (Wadenbein) und muss operiert werden. Eine Rückkehr auf die Ski ist für Anfang Februar geplant.