Ammann schafft Qualifikation - Deschwanden nicht am Start

Simon Ammann hat in der Qualifikation für das Weltcupspringen im polnischen Wisla zwar noch nicht zu alter Stärke zurückgefunden, als 11. qualifizierte sich der Toggenburger aber sicher für den Wettkampf am Mittwoch.

Simon Ammann. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Platz 11 in der Qualifikation Simon Ammann. EQ Images

Das erste Springen in Polen nach der missglückten Vierschanzentournee (27. Gesamtrang) findet nach Ammanns 124 m und dem 11. Rang im Qualifikationsdurchgang mit dem Schweizer statt.

Obwohl der 31-Jährige beim Anlauf immer noch einer der langsamsten Athleten in der Spur war, fand er zumindest in der Flugphase wieder einigermassen die Sicherheit.

Kraft mit Bestweite

Bestweite sprang mit 139 Metern der Österreicher Stefan Kraft. Die höchste Punktzahl erreichte indes Lokalmatador Maciej Kot (Pol). Bei den Vorqualifizierten flog Tourneesieger Gregor Schlierenzauer mit 133,5 Meter am weitesten. Gregor Deschwanden war nicht im Start.