Bei Windlotterie: Tande gewinnt, Ammann Vorletzter

Daniel Andre Tande gewinnt das 3. Springen der Vierschanzen-Tournee. Der Bewerb muss nach einem Durchgang abgebrochen werden. Simon Ammann erlebt erneut eine Enttäuschung.

Video «Ammann weit hinten, Tande siegt» abspielen

Ammann weit hinten, Tande siegt

1:10 min, aus sportaktuell vom 4.1.2017

Das 65. Bergisel-Springen in Innsbruck musste nach dem 1. Durchgang abgebrochen werden. Starker Wind hatte immer wieder zu Verzögerungen geführt, der erste Durchgang war erst nach 98 Minuten beendet.

Tande siegte vor seinem Landsmann Robert Johansson und dem Russen Jewgeni Klimow und übernahm auch in der Gesamtwertung die Führung.

Für Simon Ammann endete das Springen in einer grossen Enttäuschung. Nachdem der Schweizer in der Qualifikation für das Springen in Innsbruck mit einer guten Weite Selbstvertrauen getankt hatte, fiel er im K.o.-Durchgang wieder ins alte Fahrwasser zurück und landete am Ende auf dem 46. und vorletzten Platz.

Der Sprung von Simon Ammann in Innsbruck

0:59 min, vom 4.1.2017

3. Out beim 3. Springen

Ammann wurde bei noch stärkerem Rückenwind als der Tscheche Roman Koudelka vom Bakken geschickt und landete bereits nach 106 Metern.

Damit verpasste der 35-Jährige nach den Springen in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen auch beim 3. Springen eine Klassierung unter den 30 Besten.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 04.01.16, 13:45 Uhr