Deschwanden überflügelt Ammann

Gregor Deschwanden hat beim Sommer-GP im polnischen Wisla besser abgeschnitten als Simon Ammann. Den Sieg sicherte sich der Deutsche Andreas Wellinger.

Video «Sommer-GP in Wisla («sportaktuell»)» abspielen

Sommer-GP in Wisla («sportaktuell»)

2:05 min, vom 3.8.2013

Für einmal war nicht Simon Ammann der beste Schweizer, sondern Gregor Deschwanden. Während sich der vierfache Olympiasieger aus dem Toggenburg nach Sprüngen auf 124,5 und 123 m dem 19. Platz begnügen musste, belegte der Luzerner den starken 11. Rang (127/126 m). Die Top 10 verpasste er um lediglich 1,7 Punkte.

Wellinger siegt souverän

Den Tagessieg in Wisla holte der erst 17-jährige Andreas Wellinger. Der Deutsche flog in beiden Durchgängen am weitesten und feierte vor dem Polen Macieij Kot und Roman Koudelka aus Tschechien einen ungefährdeten Sieg.

Die erfolgsverwöhnten Österreicher mussten einen Dämpfer hinnehmen, obwohl sie nicht in Bestbesetzung antraten. Als Bester klassierte sich Andreas Kofler unmittelbar hinter Ammann als 20.