Zum Inhalt springen

Skispringen Simon Ammann zurück im Training

Vor einigen Tagen schon hat Simon Ammann das Training auf der Schanze wieder aufgenommen. Er bereitet sich auf ein Comeback an der WM in Falun vor.

Legende: Video Simon Ammann trainiert wieder («Vail live») abspielen. Laufzeit 0:15 Minuten.
Vom 06.02.2015.

Der Toggenburger absolvierte in den letzten Tagen die ersten Sprünge seit seinem schweren Sturz vor einem Monat in Bischofshofen und der dabei erlittenen schweren Gehirnerschütterung. Swiss-Ski meldet, dass sich der vierfache Olympiasieger in Oberstdorf auf die Weltmeisterschaften in Falun (18. Februar bis 1. März) vorbereite.

Auf Starts bei den Weltcup-Springen diese Woche in Titisee-Neustadt (De) und kommendes Wochenende in Vikersund (No) verzichtet Ammann aber noch. Stattdessen will er die Zeit vor den Titelkämpfen optimal für die vollständige Genesung und das Aufbautraining nutzen.

Legende: Video Ammanns schwerer Sturz in Bischofshofen abspielen. Laufzeit 1:57 Minuten.
Vom 06.01.2015.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D. Schmidel, St. Gallen
    In der Kürze des Comeback ist er schon mal Weltmeister. Andere brauchten für ein Comeback im Sport schon wesentlich länger. Jetzt muss er nur noch fliegen und dabei Nase und Kinn hoch halten. Ich wünsche ihm nur das Beste (beim Fliegen).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen