Julie Zogg kurvt aufs Podest

Julie Zogg hat in Sudelfeld ihren 6. Weltcup-Podestplatz gefeiert. Die St. Gallerin musste sich erst im Final des Parallel-Riesenslaloms der Tschechin Ester Ledecka geschlagen geben.

Video «Julie Zogg auf dem Podest («sportaktuell»)» abspielen

Julie Zogg auf dem Podest («sportaktuell»)

0:15 min, vom 7.2.2015

Zoggs Erfolg kam nicht ohne Ansage. So hatte die Ostschweizerin schon bei der WM in Kreischberg ihre Form unter Beweis gestellt. Als undankbare 4. ging sie damals im Parallel-Riesenslalom aber leer aus.

Bei der übernächsten Weltcup-Station in Oberbayern untermauerte sie ihre Ambitionen nun schon früh. Sie stellte in der Qualifikation die zweitbeste Zeit auf und nahm diesen Schwung mit in die K.o.-Läufe.

Hauchdünn geschlagen

Den Podestplatz sicherte sich Zogg im Halbfinal mit einem Sieg gegen die österreichische Weltcup-Führende Marion Kreiner. Im Duell um den Tageserfolg behielt sie gegen Weltmeisterin Ester Ledecka um winzige 6 Hundertstel das Nachsehen. «Ich bin zufrieden, aber klar wurmt mich dieser knappe Abstand etwas», sagte die mehrfache Juniorinnen-Weltmeisterin.

Als Achte bleibt Olympiasiegerin Patrizia Kummer auf Formsuche, sie scheiterte im Viertelfinal an Kreiner. An der gleichen Hürde blieben Nevin Galmarini (7.) und Kaspar Flütsch (8.) hängen.