Zum Inhalt springen

Header

Nur kurz nach den French Open gewann Belinda Bencic auch das Turnier von Wimbledon.
Legende: Ein Erfolg nach dem anderen Nur kurz nach den French Open gewann Belinda Bencic auch das Turnier von Wimbledon. Keystone
Inhalt

Sports Awards «Newcomerin des Jahres» - Belinda Bencic

Belinda Bencic ist die «Newcomerin des Jahres». Mit ihren Siegen bei der Junioren-Konkurrenz der Grand-Slam-Turniere in Paris und Wimbledon weckt die 16-Jährige Hoffnungen auf eine Fortsetzung der goldenen Schweizer Tennis-Zeiten.

Hlasek, Rosset, Hingis, Schnyder, Federer, Wawrinka: Die Tennis-Nation Schweiz befindet sich in einer goldenen Ära und hat mit 22 Grand-Slam-Titeln, 2 Welr-Nummern 1 und weiteren 4 Top-Ten-Spielern im letzten Vierteljahrhundert eine aussergewöhnliche Bilanz vorzuweisen.

Double Paris/Wimbledon geschafft

Mit Belinda Bencic wächst nun ein neues Talent heran, dem zugetraut wird, einst an die Erfolge der Vorgänger anzuknüpfen.

2013 gewann Bencic als erste Schweizerin seit Hingis innerhalb weniger Wochen die Juniorinnen-Konkurrenzen in Roland Garros und Wimbledon und wurde zur Nummer 1 des Junioren-Rankings. 38 Spiele in Folge blieb sie auf Junioren-Stufe ungeschlagen. Im Herbst feierte Bencic ihre ersten Siege auf der WTA-Tour, sie bezwang Spielerinnen aus den Top 100 und stiess im WTA-Ranking unter die Top 200 vor.

Auf Hingis' Spuren

Die Ähnlichkeiten zwischen Bencic und Hingis sind verblüffend: Dank dem Double Paris/Wimbledon gerieten beide in jungen Jahren in den Fokus der Öffentlichkeit. Beide haben slowakische Wurzeln und sind in der Ostschweiz aufgewachsen, ihr Spiel war und ist mehr von Spielintelligenz und Antizipation als von Kraft geprägt.

Zudem haben beide ihre Ausbildung bei Melanie Molitor, der Mutter von Hingis, absolviert . Auch heute trainiert Bencic gelegentlich noch mit Molitor, auf der Tour wird sie von ihrem Vater Ivan begleitet.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Alfred Lehner , Mollis
    Gratulation, Belinda! Wir fliegen nach Melbourne und hoffen, Sie am 13.1. spielen zu sehen, viel Glück in der Qualifikation! Bis bald
  • Kommentar von giorgio , zürich
    gratuliere zur super Saison Belinda und mach weiter sooo! P.S.: der Giani freut sich mega!
  • Kommentar von Werner Kehl , Uzwil
    also ich hätte Fabian Schär gewählt, da er bereits Leistungsträger bei den "Grossen" ist und die Schweizer Nati mit seinen Toren an die WM gebracht hat. Die Leistungen von Belinda Bencic sind eindrücklich, jedoch bisher nur auf Junioren-Ebene ...
    1. Antwort von giorgio , zürich
      "newcomer" sollen auch nur SpitzensportlerInen mit Amateurstatus und im Juniorenalter und nicht schon hochbezahlte Profis sein...
    2. Antwort von Werner Kehl , Uzwil
      @giorgio: B.Benic ist seit einem halben Jahr auch im Profilager tätig und auch dort wird "hochbezahlt"!!