Zum Inhalt springen
Inhalt

Sports Awards Wer wird «Sportler des Jahres»?

Ab 15. Dezember wird der «Sportler des Jahres» gekürt. 10 Athleten aus 9 Disziplinen sind für die begehrte Auszeichnung nominiert.

Legende: Video Trailer Sports Awards abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.12.2013.

Wen wählt das Fernsehpublikum am 15. Dezember (ab 20:05 auf SRF 1 und im Livestream) zum besten Athleten des Jahres? Im Vorjahr schwang Roger Federer oben aus, 2011 Skirennfahrer Didier Cuche und 2010 Skispringer Simon Ammann.

Nominierte «Sportler des Jahres»

Fabian CancellaraGewinner Klassiker-Double Flandern/Paris-Roubaix
Dario ColognaLanglauf-Weltmeister Skiathlon
Roger FedererSieger ATP Halle, Halbfinal Australian Open, Teilnehmer ATP Finals
Lucas FischerEM-Silber Kunstturnen (Barren)
Alex FivaGesamtweltcupsieger Skicross
Roman JosiMVP Eishockey-WM, WM-Silber
Iouri
Podladtchikov
FIS-Weltmeister Halfpipe
Nino SchurterWeltmeister und Gesamtweltcupsieger Cross Country
Matthias SempachSchwingerkönig
Stanislas WawrinkaSieger ATP Estoril, Halbfinal US Open, Teilnehmer ATP Finals

45 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno, Schlieren
    Ziemlich ausgeglichen, es sticht keiner so richtig hervor. Keiner der es schon mal war, ergo nicht Fedi und nicht Cancellara. Josi profitiert auch dank der Mitspieler und zudem bekommt er die Auszeichnung schon mit dem Team. Wavrinka hat einiges erreicht, aber auch nichts gewonnen. Bleibt nur Cologna. Er hat Langlauf gross gemacht wie kaum ein Athlet seine Sportart und er hätte es zudem schon lange mal verdient.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ivan Pelizza, Zürich
    Falls sie es wussten Federer ist ein Geizhals. Er wollte noch mehr verdienen beim Turnier in Basel, beim eigenen Turnier ! Oder bei der Foundation Match for Afrika dort hat er keinen Rappen gezahlt. Im gegensatz zu Nadal der jährlich abgibt vom verdienste. Und er nimmt kein Doping. schaut doch mal wenn ihr 5 Monate lang richtiges Krafttraining macht richtig isst und schläft kann jeder so werden wie.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ivan pelizza, Zürich
    Dario Cologna angesichts des Erfolges und er war der beste Schweizer Sportler auch wenn er jetzt verletzt ist wäre alles andereal Colognas sieg eine Schweinerei
    Ablehnen den Kommentar ablehnen