Ryf will Weltbestzeit angreifen

Die zweifache Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf wird zum zweiten Mal in Folge an der traditionsreichen Challenge Roth starten. Auch die Weltbestzeit ist ein Thema.

In Roth hatte Ryf im Vorjahr ohne spezifische Vorbereitung in 8:22:04 Stunden die drittbeste Ironman-Zeit aller Zeiten bei den Frauen realisiert. Ryf sagt nun: «Die Weltbestzeit könnte an einem perfekten Tag vielleicht in Reichweite liegen. Ich werde versuchen, alles zu geben.» Den Rekord hält die nicht mehr aktive Britin Chrissie Wellington (8:18:13/2011).

Coach Sutton: «Rekord wird in Stücke gerissen»

0:24 min, aus sportlounge vom 3.10.2016

Ryf fast unschlagbar

Ryf siegte bislang bei 9 Starts über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen 8 Mal.

Einzig auf Hawaii (2014/2.) überquerte sie die Ziellinie nicht als Siegerin. Seit 2016 hält Ryf auf Hawaii den Streckenrekord (8:46:46).

Ryfs Coach Brett Sutton hat keine Zweifel, dass seine Athletin dieses Ziel erreicht: «Wenn der Angry Bird (Spitzname für Ryf, Anm. d. Red.) fit ist, wird der Weltrekord in Stücke gerissen.» Zwar stammt Suttons Aussage von 2016 – doch der Australier dürfte sie auch heute noch unterschreiben.

Schnappt sich Ryf die Weltbestzeit?

  • Ja, in Roth gelingt es ihr in diesem Jahr.

    81%
  • Nein, die Zeit ist zu gut.

    5%
  • Nicht bei diesem Rennen. Aber später gelingt es ihr.

    13%
  • 1226 Stimmen wurden abgegeben