Spirig nach Operation guten Mutes

Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig hat sich am Montag an der mehrfach gebrochenen linken Hand operieren lassen. Sie kann das Training schon bald wieder aufnehmen.

Video «Nicola Spirig nach der Hand-OP: Das Gespräch» abspielen

Nicola Spirig nach der Hand-OP: Das Gespräch

9:21 min, aus sportlounge vom 7.3.2016

In Spirigs linkem Handrücken wurden drei Plättchen für das Fixieren des Zeigefingers, des Mittelfingers und des Ringfingers eingeschraubt. Damit sollte ein leichtes Training schon bald wieder möglich sein.

«  Momentan ist wichtig, dass die Heilung gut verläuft. »

Nicola Spirig

Facharzt Dominik Hoigné zeigte sich mit der Operation zufrieden. «Da man die wochenlange Knochenheilung nicht abwarten konnte, wählten wir bewusst eine äusserst stabile Verschraubung», erklärte der Arzt.

Der Sturz von Nicola Spirig

1:19 min, vom 5.3.2016

Spirig blickte derweil bereits wieder in die Zukunft. «Wie es weitergeht, müssen wir jetzt schauen. Momentan ist wichtig, dass die Heilung gut verläuft», sagte die Olympiasiegerin von London kurz nach der Operation.

Sturz in Abu Dhabi

Spirig hatte sich die Verletzung am letzten Samstag im ersten Wettkampf der Saison in Abu Dhabi zugezogen. Auf dem letzten Kilometer der Radstrecke wurde sie in einen Sturz mehrerer Fahrerinnen verwickelt, bei dem sie zu Fall kam.

Wie Spirig mit diesem Rückschlag auf dem Weg an die Olympischen Spiele in Rio umgeht und wo sie derzeit die grössten Einschränkungen sieht, erfahren Sie im Beitrag der «sportlounge» oben.

Sendebezug: SRF zwei, sportlounge, 7.3.16, 22:25 Uhr.