Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ad Astra hat nach dem Aufstieg zu beissen
Aus Sportradio vom 11.02.2020.
abspielen. Laufzeit 02:05 Minuten.
Inhalt

Aufsteiger Ad Astra Sarnen Unihockeyaner wechseln auf die Verliererseite

Die Euphorie über den Aufstieg in die Unihockey-NLA ist bei Ad Astra Sarnen weg. Die Obwaldner zahlen nun Lehrgeld.

Mit 19 Niederlagen in 21 Nati-A-Spielen und einem Torverhältnis von minus 105 ist Aufsteiger Ad Astra Sarnen auf dem harten Boden der Realität gelandet. Dennoch kommen mehrere hundert Zuschauer mehr pro Heimspiel als in der Nationalliga B. Damit belegt Sarnen zumindest in der Publikumstabelle einen Spitzenplatz, denn 8 der 12 Klubs im Oberhaus haben weniger Zulauf.

Wie Sarnen sich die Freude am Sport bewahrt und den Ligaerhalt noch bewerkstelligen will, erfahren Sie oben im Radiobeitrag.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus UnihockeyLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen