Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweiz - Tschechien
Aus Sport-Clip vom 14.12.2019.
abspielen
Inhalt

Frauen-WM in Neuenburg Schweizer Gold-Traum lebt nach verrückter Wende weiter

  • Die Schweizer Unihockey-Nati gewinnt den WM-Halbfinal in Neuenburg gegen Tschechien mit 7:6 n.V.
  • Die Schweiz schafft die Wende vom 2:6 zum 6:6 in den letzten 2 Minuten mit 4 Toren.
  • Michelle Wiki trifft in der 4. Minute der Verlängerung zur Entscheidung.
  • Im WM-Final trifft das Team von Rolf Kern am Sonntag auf Rekordweltmeister Schweden.

58:18 zeigte die Matchuhr in Neuenburg an, als Julia Suter zum 3:6 traf. Nur die kühnsten Optimisten hofften zu diesem Zeitpunkt noch auf eine Wende im WM-Halbfinal zwischen der Schweiz und Tschechien. Denn die Osteuropäerinnen hatten das Geschehen zuvor klar dominiert und waren effizienter im Abschluss gewesen.

67 Sekunden später steht es 6:6

Doch nach dem Anschlusstor wurden die Schweizerinnen im gleichen Masse immer stärker, wie die Tschechinnen auseinanderfielen. Fast schien es so, als ob sich das Team von Nati-Coach Rolf Kern alles für die letzten 2 Spielminuten aufgespart hätte:

  • 58:30 Minuten: Wieder ist es Julia Suter, die eine Vorlage von Isabelle Gerig zum 4:6 ins Tor spediert.
  • 59:09 Minuten: Seraina Ulber bringt die Halle in Neuenburg mit dem 5:6 zum Kochen.
  • 59:37 Minuten: Nach einem Fehler in der tschechischen Abwehr ist es Michelle Wiki, die 23 Sekunden vor Schluss den Ausgleich erzielt.
Video
Die unglaubliche Wende der Unihockey-Nati
Aus Sport-Clip vom 14.12.2019.
abspielen

Wiki sorgt für Jubelstürme

Damit war der Bann gebrochen und das Momentum definitiv auf Schweizer Seite. In der 4. Minute der Verlängerung war es erneut Wiki, die mit dem 7:6 zur Matchwinnerin avancierte.

60 Minuten zuvor war die Partie alles andere als nach dem Geschmack der Schweizerinnen gestartet: Nach 5 Minuten hiess es 0:1, 97 Sekunden später 0:3. Auch danach fand die Schweiz gegen aufsässige und gut organisierte Tschechinnen nicht ins Spiel – bis die letzten 2 Minuten anbrachen.

Im WM-Final wartet Schweden

Nach dieser Parforce-Leistung hat die Schweiz weniger als 24 Stunden Zeit, um sich zu erholen. Am Sonntag um 16:30 Uhr wartet mit Rekordweltmeister Schweden keine leichtere Aufgabe auf die Nati (live auf SRF info). «Tre Kronor», das im Halbfinal Finnland mit 5:4 besiegen konnte, gewann die letzten 6 WM-Titel im Frauen-Unihockey.

Video
Schweden - Finnland: Zusammenfassung
Aus Sport-Clip vom 14.12.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.12.19, 17:30 Uhr

37 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.