Schweizerinnen zittern sich zu Bronze

Die Schweizer Unihockey-Nati der Frauen hat an der Unihockey-WM in Tampere das Spiel um Platz 3 gewonnen. Nach zwischenzeitlicher 5:1-Führung bezwang die Schweizerinnen Tschechien am Ende mit 5:4.

Video «Unihockey: Frauen-WM in Finnland» abspielen

Zusammenfassung Schweiz-Tschechien

1:58 min, aus sportaktuell vom 12.12.2015

Beinahe hätten die Schweizerinnen die sicher geglaubte Medaille noch verspielt. Nach 42 Minute führte die Mannschaft von Cheftrainer Sascha Brendler 5:1. Am Ende musste sie ein knappes 5:4 mit Händen und Füssen verteidigen.

Die Schweizerinnen legten einen Fehlstart hin und kassierten bereits in der 3. Minute den ersten Gegentreffer. Zur Spielmitte drehten sie das 0:1 innert 64 Sekunden zum 3:1. Zu Beginn des Schlussdrittels lagen die Schweizerinnen dann 5:1 in Führung.

Grosses Zittern zum Schluss

Dann brachten sich die Schweizerinnen durch unnötige Strafen jedoch selber Bredouille. Dank 2 Treffern in Überzahl verkürzten die Tschechinnen auf 3:5. 9 Minuten vor Schluss fiel gar noch der Anschlusstreffer. Mit viel Geschick und etwas Glück behielt die Schweizer Auswahl das bessere Ende dennoch für sich.

Schweden gewinnt dramatischen Final

Den Final gegen Gastgeber Finnland entschieden die Schwedinnen wie erwartet für sich. Jedoch hatte der Titelverteidiger bis zum Schluss zu kämpfen. Nach zweimaligem Rückstand setzte sich die führende Unihockey-Nation im Penaltyschiessen mit 5:4 durch.

Telegramm

Schweiz - Tschechien 5:4 (0:1, 4:0, 1:3)

Tampere (Fi) 4023 Zuschauer. – SR Kirjonen/Sirkka (Fi)

Tore: 3. Capkova (Leierova) 0:1. 29. (28:43) Marti (von Rickenbach) 1:1. 30. (29:02) Ulber (Stella) 2:1. 30. (29:47) Bärtschi (Rüttimann) 3:1. 36. Ulber (Marti/Ausschluss Billa) 4:1. 42. Scheidegger (Wüthrich) 5:1. 44. Ratajova (Jarolimova/Ausschluss Marti) 5:2. 46. Jarolimova (Krupnova/Ausschluss von Rickenbach) 5:3. 51. Krupnova (Urbankova) 5:4. – Strafen: je 2mal 2 Minuten.

Schweiz: Schmid; Marti, von Rickenbach; Putzi, Sgier; Wüthrich, Mischler; Haubi; Wiki, Rüttimann, Bärtschi; Stella, Ulber, Zwinggi; Chalverat, Scheidegger, Ludwig; Dominioni, Cina.

Tschechien: Kubickova; Leierova, Capkova; Billa, Konickova; Paloncyova, Rybickova; Hyrslova; Urbankova, Krupnova, Ratajova; Sladeckova, Mlejnkova, Repkova; Vratna, Jarolimova, Vojackova; Bocanova, Enenkelova.

Sendebezug: Web-only-Stream, 12.12.2015, 11:25 Uhr