Brouwer/Meeuwsen holen Weltmeister-Titel

Die Beachvolleyball-Weltmeisterschaften in Stare Jablonki (Pol) haben mit einer grossen Überraschung geendet. Die Niederländer Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen besiegten die Brasilianer Ricardo und Alvaro Filho mit 21:18, 21:16 und holten als erst zweites europäisches Team den Titel.

Robert Meeuwsen (links) und Alexander Brouwer feiern den Weltmeister-Titel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Faustdicke Überraschung Robert Meeuwsen (links) und Alexander Brouwer feiern den Weltmeister-Titel. Keystone

Abwehrspezialist Brouwer und Blocker Meeuwsen hatten zu Beginn der WM nicht zum Favoritenkreis gezählt. Zwar gehörten die Holländer in diesem Jahr bei allen World-Tour-Auftritten zu den Top 9, weiter als auf Rang 5 hatten sie es aber nie gebracht.

In Stare Jablonki trumpften die ersten Medaillengewinner aus Holland ganz gross auf. Das 21:18, 21:16 gegen Ricardo (38) und dessen neuen, 16 Jahre jüngeren Partner Alvaro Filho war eine veritable Machtdemonstration. Die WM-Debütanten aus Den Haag setzten wie schon im vorherigen Turnierverlauf auch das Brasil-Duo mit harten Services massiv unter Druck.

Titelverteidiger verpassen Medaillen

Auch im Spiel um Bronze kassierte Brasilien gegen «Europa» eine empfindliche Niederlage. Die Titelverteidiger Alison/Emanuel verloren gegen die Deutschen Kay Matysik/Jonathan Erdmann in zwei Sätzen.

Resultate

Halbfinals Männer: Ricardo/Alvaro Filho s. Alison/Emanuel 21:14, 22:20. Brouwer/Meeuwsen s. Erdmann/Matysik 21:13, 21:17.
Final: Brouwer/Meeuwsen s. Ricardo/Alvaro Filho 21:18, 21:16.
Um Platz 3: Erdmann/Matysik s. Alison/Emanuel 21:17, 21:19.