Ein (fast) perfekter Auftakt für Volero

Die Volleyballerinnen von Volero Zürich sind erfolgreich in die Champions League gestartet. Das Team von Coach Zoran Terzic bezwang die Russinnen von Dinamo Krasnodar auswärts mit 3:1.

Video «Volero startet erfolgreich in die neue CL-Kampagne» abspielen

Volero startet erfolgreich in die neue CL-Kampagne

2:44 min, aus sportaktuell vom 13.12.2016

Volero hatte die Partie gegen Dinamo Krasnodar von Anfang an im Griff, führte nach gut 50 Minuten mit 2:0 in den Sätzen (25:15, 25:21) und steuerte einem klaren Dreisatzsieg entgegen. Doch beim Stand von 24:21 schlichen sich plötzlich Konzentrationsfehler bei den Zürcherinnen ein.

Zunächst 3 Matchbälle vergeben

Die Schweizer Meisterinnen vergaben gleich 3 Matchbälle in Serie und verloren den Umgang mit 25:27. Doch das Team von Zoran Terzic fing sich schnell wieder und liess den Russinnen im 4. Umgang keine Chance mehr (18:25).

Die Reaktion nach dem verlorenen Satz war wichtig, um einen Punktverlust zu verhindern. Volero reist nun mit 3 Zählern zurück in die Schweiz. Weiter geht es für Volero in der Champions League im neuen Jahr. Am 12. Januar empfängt Zürich im ersten Heimspiel Dinamo Moskau, den zweiten russischen Vertreter und mutmasslich stärksten Widersacher in der Gruppe B.

Das Telegramm

Dinamo Krasnodar - Volero Zürich 1:3 (15:25, 21:25, 27:25, 18:25)
Volero Zürich: Fabiola (Passeuse/2), Rabadzhieva (10), Rychljuk (23), Carcaces Opon (15), Orlowa (7), Akinradewo (14), Popovic (Libera); Malkowa (5), Mammadowa (3), Schottroff.
Bemerkungen: Volero Zürich ohne Zivkovic, Mari Paraiba, Karadayi und Unternährer (alle nicht eingesetzt).