Zum Inhalt springen
Inhalt

Volleyball Schweizerinnen weiterhin chancenlos

Die Schweizer Volleyballerinnen warten an der Heim-EM weiter auf den ersten Satzgewinn. Das 2. Gruppenspiel verloren sie gegen Belgien mit 0:3.

Die Schweizerinnen konnten ihren überlegenen Gegnerinnen aus Belgien nur phasenweise Paroli bieten. Die belgische Auswahl, gespickt mit Champions-League-Teilnehmerinnen, wurde ihrer Favoritenrolle absolut gerecht und gewann in drei Sätzen mit 25:21, 25:16 und 25:23.

Ein Team seit 2007

Die Belgierinnen, die seit dem 7. Rang an der EM 2007 als Team gewachsen sind, kamen erwartungsgemäss zu einem ungefährdeten Sieg. Eine engagierte, aber zu wenig konstante Leistung des Heim-Teams, wurde am Ende nicht belohnt. Dem angestrebten Satzgewinn am nächsten kamen die Schweizerinnen im 3. Durchgang, als sie bis kurz vor Schluss in Führung lagen.

Hoffnungen im Nachbarduell

Im Nachbarduell gegen Frankreich rechnen sich die Schweizerinnen die grössten Chancen auf einen Sieg aus. «Sie sind in unserer Reichweite. Ich glaube daran», sagt Coach Svetlana Ilic. In der Gruppe B liegt ihr Team momentan auf dem 4. und letzten Platz. Für die Achtelfinal-Qualifikation müssten sie Frankreich am Sonntag mit einem Sieg vom 3. Rang stossen.

Rangliste (je 2 Spiele):

1. Italien 6
2. Belgien 6
3. Frankreich 0
4. Schweiz 0

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Gruppenspiel gegen Frankreich zeigen wir Ihnen am Sonntag ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.