Volero in der Champions League weiter

Die Volleyballerinnnen von Volero Zürich ziehen in der Champions League in die K.o.-Phase ein. Sie gewannen gegen Bacau mit 3:1 Sätzen.

Volero Zürich qualifiziert sich für den Achtelfinal. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Geschafft Karla Klaric zieht mit Volero Zürich in die Playoffs ein. Keystone

Dank des Sieges gegen die Rumäninnen ist Volero der zweite Gruppenplatz eine Runde vor Schluss sicher. Damit qualifizierten sich die Zürcherinnen vorzeitig für die K.o.-Phase der besten zwölf Teams.

Revanche geglückt

Das Auswärtsspiel gegen Stiinta Bacau hatte Volero im Oktober überraschend 2:3 verloren. Auch vor heimischem Publikum in der Saalsporthalle gerieten die Stadtzürcherinnen vorübergehend ins Straucheln, setzten sich dann aber dennoch verdient in vier Sätzen durch (25:16, 25:23, 26:28, 25:23).

Volero besiegt Bacau («sportlive» 12.12.2013)

0:22 min, vom 12.12.2013

Da sich Volero nun bereits für die nächste Runde qualifiziert hat, verkommt das letzte Vorrundenspiel nächste Woche auswärts gegen das bereits als Gruppensieger feststehende Dynamo Kasan (Russ) zu einem «Freundschaftsspiel». Die K.o.-Phase in der Königsklasse beginnt für Volero im Januar.